A+ R A-

Herren 1: TV St.Georgen empfängt Oberliga-Reserve aus Steisslingen

  • 01 Okt

Nach dem verloren Derby am vergangenen Sonntag bleibt dem TV St.Georgen wenig Zeit mit sich zu hadern. Bereits am kommenden Mittwoch, am Tag der deutschen Einheit, trifft man auf die Oberliga-Reserve des TuS Steißlingen. Zu ungewohnter Heimspielzeit empfängt man die junge Mannschaft vom Bodensee in der Roßberghalle. Die Gäste starteten äußerst unglücklich in die Saison. Am ersten Spieltag setzte es eine deutliche Niederlage beim Aufsteiger Meßkirch. Auch im zweiten Spiel musste sich das „Second Team“, im Bodensee-Derby gegen die Seeadler der SG Allensbach/Dettingen/Wallhausen geschlagen geben.

Mit zwei Niederlagen gegen Aufsteiger reist der TuS schon mit einem gewissen Druck in den Schwarzwald. Die Bergstädter stehen nach der Niederlage bei der SG Schenkenzell/Schiltach mit 4:2 Punkten auf Rang fünf der Tabelle. Ein Sieg über den TuS würde bedeuten, dass man nach nur einem Tag Erholung relativ entspannt ins Derby bei der SG Gutach/Wolfach gehen kann. Bei einer Niederlage und damit einem ausgeglichenen Punktekonto müsste man in Gutach schon fast wieder gewinnen um den Anschluss nach vorne nicht zu verlieren. Doch auch die SG Gutach/Wolfach brennt nach zwei Niederlagen zum Saisonauftakt auf den ersten Sieg und wird dem TVS im Derby nichts schenken.

Steißlingen II ? Da war doch was! Am letzten Spieltag der vorletzten Saison waren die Bergstädter schon als fest stehender Landesliga-Meister und Aufsteiger in die Sporthalle im Mindlestal gereist. Die Steißlinger spielten den Meister, bei dem die Luft offensichtlich raus war, damals regelrecht an die Wand. Kurioserweise ereignete sich dieses Phänomen in der Saison davor genau umgekehrt. Der TuS Steisslingen II stand damals einige Spieltage vor Ende der Saison als Meister fest und die Bergstädter konnten beide Punkte aus dem Hegau entführen.

Dennoch steht die kommende Begegnung unter komplett neuen Voraussetzungen. Einigen Talenten des TuS gelang in den vergangenen Jahren der Sprung von der Reserve-Mannschaft von Trainer Sascha Spoo in die erste Herrenmannschaft. Dieser gelang im abgelaufenen Spieljahr, nahezu ausschließlich mit eigenen Talenten besetzt, in sensationeller Manier, der Klassenerhalt in der Oberliga Baden-Württemberg. Diese tritt jedoch zeitgleich zu Hause gegen die SG Heddesheim an, sodass der TuS wohl kaum in die Versuchung kommen wird ihre U21 Spieler aus dem Oberliga-Kader mit in den Schwarzwald zu schicken.

Die junge Mannschaft des TuS wird alles daran setzen den favorisierten Bergstädtern ein Bein zu stellen. Gleichermaßen wollen auch die Schützlinge von Jürgen Herr unbedingt zurück auf die Siegerstraße um sich im oberen Tabellendrittel festzusetzen. Personell kann Herr auch im Spiel gegen den TuS aus dem Vollen schöpfen. Die vielen kleineren Blessuren aus dem intensiven Derby vom Sonntag, sollten trotz der verkürzten Erholungsphase weitestgehend ausgeheilt sein.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok