A+ R A-

Herren 1: Landesliga-Süd: TV St.Georgen – HG Müllheim/Neuenburg 26:18 (11:13)

  • 17 Sep

Im Auftaktspiel zur neuen Landesliga-Saison empfing der TV St.Georgen, als Südbadenliga-Absteiger, den starken Aufsteiger HG Müllheim/Neuenburg. Im Voraus zeigten die Bergstädter viel Respekt vor dem Liga-Neuling, den man auf keinen Fall unterschätzen wollte. „Wir kennen die Ausgangsposition als Aufsteiger in die Liga zu starten. Man ist besonders motiviert und wird von der Euphorie regelrecht getragen. Das macht jeden Aufsteiger zu Saisonbeginn erstmal gefährlich“ so Kapitän Jan Holzmann vor der Partie.

Durch Treffer von Manuel Bürk und Theo Assfalg gingen die Gastgeber mit 2:0 in Führung. In der Folge tat sich der TV St.Georgen dann aber schwer. Es wirkte teilweise schon fast als sei der TV St.Georgen der Aufsteiger in dieser Partie. Der Ball lief äußerst unsicher in den Reihen des TVS. Die Tore vielen nahezu ausschließlich nach Einzelaktionen. Auch die Defensive bekam kaum Zugriff auf die Auslösehandlungen der HG. Besonders Raphael Dinse, Top-Torschütze der HG durfte nach Belieben Schalten und Walten. Im ersten Durchgang rannten die Jungs vom Roßberg meist einem Rückstand hinterher. Als Dinse kurz vor der Halbzeit sogar zum 9:12 erhöhen konnte schien es als könnte der Aufsteiger den Bergstädtern den Saisonauftakt ordentlich vermasseln. Beim Spielstand von 11:13 für die Gäste wurden die Seiten gewechselt. „Wir haben in der ersten Halbzeit sehr nervös agiert. Im Angriff haben wir den Ball einfach zu wenig laufen gelassen. Da haben wir uns immer wieder in Einzelaktionen verrannt.“ So Trainer Jürgen Herr zum ersten Durchgang.

Nach dem Seitenwechsel fanden die Bergstädter dann besser in die Partie und glichen durch Treffer von Manuel Bürk und Jan Holzmann schnell aus und gingen dann sogar in Führung. Die deutliche Leistungssteigerung der Bergstädter schwappte nun auch auf das Publikum über das ihre Jungs vom Roßberg nun konsequent nach vorne peitschten. Der Spielmacher der HG Bastian Holzer konnte beim 15:15 den Spielstand ein letztes Mal egalisieren. Der Gastgeber rührte nun regelrecht Beton an und so gelang der HG von der 38. bis zur 55. Spielminute nicht ein einziger Treffer. Grund dafür war eine deutliche Leistungssteigerung der Bergstädter und auch Torhüter Joel Erdrich konnte sich nun immer wieder auszeichnen. Aus der stabilen Abwehr drückten die Schützlinge von Trainer Herr der Partie nun ihren Stempel auf. Immer wieder kam man zu leichten Toren über den Tempogegenstoß. Aus dem 15:15 wurde so ein 23:15 und die Begegnung war entschieden. In der Endphase konnte die HG zwar noch drei Treffer markieren, gefährlich wurde man dem TV St.Georgen jedoch nicht mehr. Am Ende konnten die Bergstädter einen 26:18 Auftaktsieg gegen den Aufsteiger bejubeln. Während der Start, in Halbzeit eins doch sehr holprig war, dominierten die Gastgeber die zweite Halbzeit nach Belieben.

Kommende Woche geht es dann weiter mit einem erneuten Heimspiel gegen einen Aufsteiger. Zu Gast ist dann der TV Meßkirch, der am vergangenen Spieltag mit einem deutlichen Sieg gegen die Oberliga-Reserve des TuS Steißlingen aufhorchen ließ. Auch hier wird dem TV St.Georgen wohl wieder alles abverlangt.

Tore: T.Assfalg (8), Laabs, Waller (je 1), J.Holzmann, N.Holzmann, Lermer (je 2), Bürk (10/4)