A+ R A-

TTF Stühlingen II - TV St.Georgen III 9:4, 28.10.2017


TTF Stühlingen II - TV St.Georgen III 9:4, 28.10.2017

Bericht: Christoph Rosenfelder            


TV St. Georgen 3 – TTF Stühlingen 2 9:4

 

Nach einer Woche Spielpause durfte die Dritte wieder an die grünen Tische treten. Es ging auswärts gegen die Tabellen letzten aus Stühlingen 2.

Rolfs Aussage vor dem Spiel:“ Wenn wir heute verlieren, sind wir dick im Abstiegskampf!“ Dies galt es zu vermeiden. Es fehlte zwar unser Kapitän Stephan Losch, dafür spielte aber Werner Hummel.

 

Die Doppel gingen an die Platten. Rolf/Stephan F. mussten sich leider knapp im fünften gegen Heinrichson/Müller geschlagen geben. Jens/Stoffel hatten keine Chance gegen Demuth/Riesterer und verloren klar 0:3. Der einzige Lichtblick waren Andreas/Werner die ihr Doppel gegen Vogelbacher/Groten gewannen.

Spielstand 1:2

 

Beim vorderen Paarkreuz musste sich Jens klar 0:3 gegen Demuth geschlagen geben. Ebenfalls konnte Rolf beim 1:3 gegen Heinrichson nicht viel ausrichten.

Spielstand 1:4 und die Stimmung drohte zu kippen.

 

Das bisher gute mittlere Paarkreuz durfte ran. Stoffel punktete mit einem 3:1 gegen Riesterer. Andreas zeigte wieder ein sicheres Spiel und besiegte Müller klar mit 3:0.

Aufholjagt!!

Werner folgte dem Beispiel von Andreas und erspielte sich ebenfalls einen klaren Sieg gegen Vogelbacher. Stephan F. brachte eine herausragende Leistung und bezwang Groten klar mit 3:0.

 

Rolf und Jens waren mit ihrem ersten Einsatz jeweils nicht zufrieden gewesen. Das merkte man deutlich! Rolf spielte frei und frech gegen Demuth auf und siegte mit 3:1. Jens konzentrierte sich auf seine Spielstärke und sicherte sich somit einen klaren 3:0 Erfolg gegen Heinrichson.

Spielstand 7:4

Gegen Riesterer musste Andreas zwar hart kämpfen, was ihn aber nicht von einen 3:1 Sieg abhielt. Stoffel macht mit einem 3:0 gegen Müller den Endstand von 9:4 fest.

 

Die Aufholjagd und der Sieg wurden im Waldhaus gebührend gefeiert. Somit ist die Dritte nächste Woche gegen die noch verlustfreien Grüninger bestens gerüstet.