A+ R A-

TV St.Georgen II - RV Erdmannsweiler 9:3


TV St.Georgen II - RV Erdmannsweiler, 21.10.2017, 16:00 Uhr

Bericht: Daniel Hackenjos              


Zweiter Sieg in Folge für die Zweite

Nach dem doch sehr überraschenden Sieg der Zweiten in der Vorwoche gegen den Tabellenführer aus Riedöschingen stand an diesem Wochenende das wohl wichtigste Spiel der Vorrunde auf dem Programm. Zu Gast hatten wir die Konkurrenten aus Erdmannsweiler, die wohl die klarsten Mitstreiter im Abstiegskampf sein werden und daher sollte eine Niederlage unbedingt vermieden werden. Mit dem Schwung aus dem letzten Spiel, aber ohne die verhinderten Micha Hess und Frank wurde die Partie angegangen. Für die beiden rückten Micha Kisch und Stoffel ins Team.

Gleich zu Beginn stand die Paradedisziplin der Zweiten auf dem Programm, die Doppel. Wie in den Spielen zuvor konnten wir uns direkt in den Doppeln in Front bringen. Marco und Daniel siegten souverän gegen Müller/Walter und Micha und Stoffel konnten Etter/Barth ebenfalls deutlich bezwingen. Nur das aushilfsmäßige Doppel 2 mit Christian und Patrick musste sich im Fünften gegen Flakowski/Etter geschlagen geben. Zwischenstand nach den Doppeln also 2:1 für den TVS.

Nun war es am vorderen Paarkreuz die Führung auszubauen oder zumindest zu verteidigen. Dies gelang mit Bravour. Marco gewann gegen Müller mit 3:1 und Daniel konnte die Führung ebenfalls durch einen 3:1-Sieg gegen Flakowski sogar auf 4:1 ausbauen.

Im mittleren Paarkreuz wurden die Punkte geteilt. Christian bezwang Stefan Etter in einem knappen Spiel im fünften Satz und Patrick verlor gegen Walter mit 1:3. Somit sah es weiterhin sehr gut für die Zweite aus und man war klar auf der Siegerstraße. Zwischenstand: 5:2.

Auch das hintere Paarkreuz ließ keine Zweifel aufkommen, dass die Punkte beim TVS bleiben würden. Micha musste wie schon des Öfteren diese Saison über die volle Distanz gehen. Schließlich konnte er sich aber gegen Michael Etter knapp im Entscheidungssatz durchsetzen. Stoffel zeigte eine überzeugende Leistung und ließ Barth bei seinem 3:0-Sieg keine Chance. Zwischenstand nach dem ersten Durchgang: 7:2 für den TVS.

Die Spannung war zu diesem Zeitpunkt schon etwas raus, jedoch wurde bis zum Schluss konsequent durchgespielt. Auch die knappe Niederlage von Marco im fünften Satz gegen Flakowski änderte nichts mehr am Spielverlauf. Daniel mit einem klaren 3:0 gegen Müller und Christian mit einem nie gefährdeten 3:1 gegen Walter konnten den Sack zu machen. Am Ende stand dann ein überraschend deutliches, aber durch eine starke Mannschaftsleistung trotzdem mehr als verdientes 9:3 für die Zweite auf der Anzeigetafel und es konnten zwei weitere wichtige Punkte gegen den Abstieg gesammelt werden.

Nächste Woche geht es dann zum schweren Auswärtsspiel nach Neustadt. Aber mit so einer starken und geschlossenen Mannschaftsleistung ist vielleicht auch dort was zu holen.