A+ R A-

TV St.Georgen II - TTC Bräunlingen 9:1

__________________________________________________________________________________________

Samstag, 17.03.2012 Bezirksliga

TV St. Georgen II - TTC Bräunlingen 9:1

Bericht: Dirk Morat                     

_________________________________________________________________________________________

Kantersieg!

Nach der sinnlosen Niederlage gegen 20 Nußbacher, davon 14 feucht-fröhliche in der Garage, ist es heute mal wieder an der Zeit einen Bericht zu schreiben.

Gegen Bräunlingen galt dieselbe Marschroute wie in der Vorrunde. Von 1-4 sind sie stark, gegen 5+6 müssen fünf Punkte her, der Rest muss halt irgendwie kommen. In der Vorrunde führte dies zu einer 4:9-Niederlage, zu Hause dagegen zu einem 9:1-Erfolg. Gegen fast dieselbe Truppe. Logisch ist jedenfalls anders.

Die Geschichte des Spiels ist schnell erzählt. Doppel 1 und 2 holten mit starken Leistungen die unerwartete 2:0-Führung. Knapp an der Blamage vorbei gurkte sich dann das Doppel 3, 11:9 im fünften mit Ach und Krach.

3:0 – das sah gut aus, aber noch konnten wir nicht sicher sein. Anton Feld verkürzte für Bräunlingen noch auf 1:3, aber dann fielen die Punkte wie die reifen Früchte. Frank Schreiber verhinderte mit 3:1, dass Marc Hepting schon wieder den Flieger durch die Rupertsberghalle machte. Marco ließ Erich Beha nicht den Hauch einer Chance und Manni drehte gegen Wolfgang März ein 0:2 und das mitten im März. Dirk Morat hatte so einige Schwierigkeiten, zuletzt aber ungefährdet, genau wie der Pichler. Den Schlusspunkt setzte dann Stefan Rosenfelder und der letzte Hauch Abstiegsgespenst ist nun endgültig vertrieben.

Am Donnerstag geht’s nach Mönchweiler zur Zweiten, die nach eifrigem Punktesammeln in den letzten Wochen noch auf den Klassenerhalt hofft. Ob es dann was zu schreiben gibt, werden wir sehen.