A+ R A-

TTC Mühlhausen II - TV St.Georgen 6:9

__________________________________________________________________________________________

Sonntag, 12.02.2012 Landesliga Staffel 2

TTC Mühlhausen II - TV St. Georgen 6:9

Bericht: Matthias Obergfell                     

__________________________________________________________________________________________

Zwei wichtige Punkte bringen etwas Luft im Abstiegskampf

 Da sämtliche Verlegungsvorschläge von der Reserve des Badenligisten TTC Mühlhausen abgelehnt wurden, mussten wir an einem ungewohnten Wochentag zu einer ungewohnten Uhrzeit (Sonntag 10:00 Uhr) im Hegau antreten. Ein Vier-Punkte-Spiel, da die Mühlhausener im Saisonverlauf bisher nur zwei Zähler weniger als wir verbuchen konnten.

Die Doppel verliefen wie erwartet. Pacher/Obergfell und Hummel/Hess siegten mit 3:1 bzw. 3:0. Jan Walter und Ersatzmann Frank Schreiber zeigten eine gute Leistung, mussten sich am Ende aber dem Spitzendoppel Schopper/Winkler geschlagen geben.

Nach dem das erste Paarkreuz schon tags zuvor leer ausging, gab es in der ersten Runde auch wieder nichts für Bernd Pacher und Matthias Obergfell zu holen.

Doch auf die Mitte war einmal mehr Verlass. Jan Walter siegte deutlich gegen den Routinier Martin Stuke und Werner Hummel schaffte in einer umkämpften Partie gegen den Ex-Riedöschinger Thomas Bumiller die neuerliche Führung für den TVS.

Überaschenderweise gingen anschließend beide Partien im hinteren Paarkreuz verloren. Michael Hess fand gegen Thorsten Lauber überhaupt nicht zu seinem Spiel und Frank Schreiber zog nach gewonnenem ersten Satz, dreimal in der Verlängerung den Kürzeren.

Doch nun sollte sich das Spiel zu Gunsten der Schwarzwälder drehen. Frank Schreiber durfte gleich wieder an die Platte, da sein Gegner sein zweites Einzel vorziehen wollte. Und Frank spielte wirklich richtig gut und ließ bei seinem 3:0-Sieg nichts anbrennen.

Bernd Pacher und Matthias Obergfell wollten nun natürlich auch mal wieder etwas Zählbares zum Gesamtergebnis beitragen. Und dies gelang eindrucksvoll. Beide siegten mit 3:1 gegen Matthias Schopper und Niklas Winkler.

Jan Walter legte gegen Thomas Bumiller in fünf Sätzen nach und Werner Hummel hätte die Partie endgültig beenden können. Doch gegen Martin Stuke musste er sich am Ende mit 10:12 im Entscheidungssatz geschlagen geben.

Michael Hess stellte aber anschließend, mit einem 5-Satz-Sieg gegen Matthias Moser, den Endstand von 9:6 her.

Der Start in die Rückrunde ist mit nunmehr 6:2 Punkten absolut geglückt!

Anschließend ging es zu Familie Walter nach Tannheim. An dieser Stelle nochmals vielen Dank für die gute Verpflegung.