A+ R A-

Vorberichte für die neue Saison

Am 16.09.17 beginnt für die meisten Mannschaften die neue Runde. Änderungen gibt es vorwiegend für unsere 4. + 5. Herren, da im Bezirk Schwarzwald künftig in allen Kreisklassen nur noch mit 4er-Mannschaften gespielt werden. Mal schauen, wie die Reduzierung der Mannschaftsstärke ankommt.

Für Top-Niveau sorgen unsere Damen in der Badenliga, aber auch die 1. Herren bietet in der Landesliga spektakuläres Tischtennis. 4 weitere Herren sowie 1 Schülermannschaft komplettieren den Auftritt des TV St. Georgen.

Was erwartet die einzelnen Mannschaften in der kommenden Runde?

 

Vorbericht Damen von Bernd Pacher:

Für die anstehende dritte Badenligasaison geht unsere Damenmannschaft personell unverändert an den Start. Mit Natalie Obergfell an der Spitze hat der TVS eine Spitzenspielerin der vergangenen Spielzeiten, gefolgt von Jasmin Kaufmann, Yvonne Scherer, Anne-Kathrin Obergfell und Marina Geiger eine ausgeglichene Mannschaft am Start. Der erste Spieltag am Sonntag, den 17.09.2017, 13.00 Uhr, in eigener Halle ist der TTSV Mönchweiler zu Gast, Derbytime.
Als Ziel hat man sich gesteckt einen Tabellenplatz im oberen Tabellenbereich, was auch zu erreichen sein sollte. Die spielstarken Mannschaften der letzten Runde sind aufgestiegen in die Oberliga und versuchen nun da ihr Glück. Neben dem TTC 1946 Weinheim II, Ketsch, Büchig und Absteiger Rastatt gehört der TVS zu den Anwärtern für die oberen Tabellenplätze. Die Vorbereitung beginnt nun in diesen Tagen, auch ein spezielles Sondertraining am Sonntag wird dazu beitragen, dass alle pünktlich zum Auftaktspiel fit sind.         

 

Vorbericht Herren 1 von Jan Walter:

nach dem in der Landesliga keine Mannschaft abgestiegen ist und auf fragwürdige Weise eine Mannschaft zusätzlich aufgestiegen ist,

sind es 11 Mannschaften in der Liga.

Ziele der Mannschaft:

- einen Platz im sicheren Mittelfeld

- Punktzahl aus dem letzten Jahr 19:17 evtl steigern

- die Jungen Spieler weiter zu entwickeln

- den  Mannschaften an der Tabellenspitzen das ein oder andere Bein zu stellen

- Tollen Sport den hoffentlich vielen Zuschauern zeigen

-…..

 

Vorbericht Herren 2 von Michael Hess:

Nach dem schönen Ausflug in die Bezirksklasse mit der souveränen Meisterschaft, wird die 2. alles versuchen, auch die Bezirksligagegner kräftig zu ärgern. Nach den TTR-Werten zu urteilen gilt es ausschließlich, genügend Punkte gegen den Abstieg zu sammeln. Allerdings hat die Mannschaft sicher das Potential, gegen die meisten Gegner für die Nicht-Abstiegs-Punkte zu sorgen. Captain Daniel Hackenjos wird die 2. um Spitzenspieler Marco Scudieri wieder souverän durch die Spielzeit führen. In der Mitte sollten auch Michael Hess und Christian Schneider in der Lage zu sein, für den einen oder anderen Punkt zu sorgen. Hinten werden Patrick Hartmann, Frank Schreiber (der den pausierenden Niklas Wünsche ersetzt) und Michael Kisch auch eine Klasse höher für Furore sorgen.

 

Vorbericht Herren 3 von Rolf Hackenjos:

Die Dritte steht in der Bezirksklasse vor der „schweren 2. Saison“. Noch euphorisiert vom legendären Malle-Meisterschafts-Trip anno 2016 war die abgelaufene Saison für die Dritte ein Selbstläufer, der mit einem nicht für möglich gehaltenen 3. Platz in der Abschlusstabelle endete. In der anstehenden Saison nun fehlen aber die Malle-Glückshormone, es fehlen die überaus motivierenden Lokalderbys, es fehlt die spielerische Klasse von Frank Schreiber, der voraussichtlich nur sporadisch zum Einsatz kommen wird und – ganz wichtig: es fehlt ein realistisches, sportliches Ziel. Denn: in Anbetracht der gegnerischen Aufstellungen dürften die ersten Tabellenplätze höchstens mit dem Fernglas zu betrachten sein, während am Tabellenende selbst der 9. Platz mit 0:32 Punkten wahrscheinlich noch zum souveränen Klassenerhalt reichen dürfte. Grund: die Bezirksklasse ist nur mit 9 Teams bestückt und wird strategisch wohl wieder in Richtung Soll-Stärke mit 10 Teams gesteuert werden.

Somit sind die Saisonziele der Dritten klar definiert: regelmäßig duschen, den in der Halle erlittenen Flüssigkeitsverlust kurzfristig ausgleichen, TTR-Punkte ignorieren und stets daran glauben: „Am Ende wird alles gut – und wenn es noch nicht gut ist, ist es auch noch nicht das Ende!“

 

Vorbericht Herren 4 von Florian Hess:

Die Wundertüte 4te Mannschaft: Die neue Runde einzuschätzen ist eigentlich unmöglich. Die Vierte Mannschaft ist nach einer starken Rückrunde in die Kreisklasse B aufgestiegen und hat mit Niklas Wünsche eine ordentliche Verstärkung im vorderen Paarkreuz bekommen. Luca darf aufgrund seines Alters nur als Jugendersatz aufgestellt werden, was für die Vierte bedeutet, dass für die vier verbleibenden Spiele jemand anders einspringen muss. Dafür hat sich Nops bereit erklärt und damit ist die Vierte sicherlich gut für die B-Klasse gerüstet.

 

Vorbericht Herren 5 von Michael Hess:

Geboren am Jule-Abend geht eine Wahnsinnsmischung aus Hühnerkönig, weibliche Intuition, Methusalem, Jungfuchs und unserem Doppelpack an die Platten, um gemeinsam schöne und spannende Samstagabende zu verbringen.