A+ R A-

Badenliga-Auftakt der St. Georgener Tischtennis-Damen




Bericht: Dirk Morat                             


Badenliga-Auftakt der St. Georgener Tischtennis-Damen

Nachdem die Tischtennis-Damen des TV St. Georgen sozusagen in letzter Sekunde noch den Aufstieg in die Badenliga geschafft haben geht es für die „Jungen Wilden“ bald schon wieder an die Tische. Am Sonntag, den 28. September um 14 Uhr startet die Herausforderung Badenliga.

Da Vanessa Wille aufgrund eines Auslandsaufenthaltes der Mannschaft nicht mehr zur Verfügung stehen wird, sind neben Natalie Obergfell, Marina Geiger und Anne-Kathrin Obergfell zwei Neuzugänge im Team für die kommende Saison: Lea Ehinger (16) aus Mimmenhausen und Stefanie Bea (20) aus Schwenningen.

Auf die fünf jungen Spielerinnen (Durchschnittsalter 17 Jahre) wartet nach drei Aufstiegen in Folge eine neue Herausforderung: Klassenerhalt schaffen lautet das Ziel für die neue Saison. Und gleich zu Saisonbeginn kommt mit dem TTC Dietlingen eines der Top-Teams nach St. Georgen. Die Mannschaft setzt sich zum Großteil aus dem letztjährigen Oberliga-Absteiger TTF Ispringen zusammen, verstärkt durch Lea Dürr, die in der vergangenen Saison in der Regionalliga am Start war.

Diese schwere Aufgabe trübt aber die Vorfreude auf das Auftaktspiel in keinster Weise: „Wir freuen uns wahnsinnig auf unsere Badenliga-Premiere und möchten den hoffentlich vielen Zuschauern ein spannendes Spiel bieten, auch wenn Dietlingen der Favorit ist.“ so Anne-Kathrin Obergfell.

Beim Spiel in der Rupertsbergturnhalle in St. Georgen bewirtet die Tischtennis-Abteilung und hofft auf zahlreiche Unterstützung für die Tischtennis-Damen zum Badenliga-Auftakt. Der Eintritt ist selbstverständlich frei.