A+ R A-

Juleausflug 2017


Bericht: Michael Hess                           


Ein Jahr lang, jede Woche mit 3 Würfeln, 1 Becher und 13 Bierdeckeln bewaffnet, spielten sich 8 Jule-Verrückte, zwischen Hoffnungen, Enttäuschungen und Triumphen und ziemlich sinnlosen Jule-Weisheiten bis an den Rand der Erschöpfung um die Meisterschaft. Dass sich die Jule-Gruppe aber auch noch als Geburtshelfer der Herren 5 präsentierte, macht sie so richtig wertvoll.

Letztendlich hat sich mit Melanie dieses Jahr eine sehr entspannte Spielerin durchgesetzt, die lediglich in den letzten Spieltagen noch von der immer besser in Fahrt kommenden Sabine noch etwas unter Druck gesetzt wurde. Vorjahressieger Rolf konnte zwar wieder gut mithalten, musste sich aber mit dem immer noch attraktiven 3. Platz zufrieden geben. Patrick und Rahel lieferten sich ein Mittelfeldgeplänkel, bei dem sie weder nach hinten abrutschten noch bis an die Spitze kamen. Lange auf dem ungeliebten 2.letzten Platz (weil Fahrer) war Theo, der aber letztlich seine ganze Routine ausspielte und Micha diesen Platz überlies.

Bruno, der seinen letzten Platz vom 1. bis zum letzten Spieltag konsequent verteidigen konnte, hatte für seine Mitspieler zum Ausflug dann etwas Besonderes vorbereitet.

 

Denn für die meisten war das Essen in mehr oder weniger liegender Position eine neue Erfahrung, die sich durchaus weiterverfolgen lässt, wenn auch das nicht zu vermeidende Aufstehen kein Vergnügen mehr war. So konnten die Speisen und Getränke im Bosporus einmal in ganz anderer Atmosphäre genossen werden. Zum Ausklang des Abends ging es ein paar Häuser weiter in den Irish Pub, wo man feststellen konnte, dass sie in Irland nicht nur schöne Bierkneipen einrichten, sondern auch gutes Bier brauen können.

So haben die meisten der Teilnehmer wieder Kraft getankt für ein weiteres Jahr voller Entbehrungen, cooler Sprüche und einem weiteren Ausflug im Jahre 2018...