A+ R A-

TVS 2 – Hofweier endet 27:34

  • 17 Feb

Nach zwei Siegen in Folge, wollten wir auch gegen die alten Haudegen aus Hofweier versuchen an diese Leistungen anzuknüpfen. So gingen wir mit einer wieder einmal stark veränderten Mannschaft in die Partie und zu Beginn sah es so aus als ob uns dies auch gelingen könnte.

Mit einer Abwehr + Torhüter die den starken Rückraum ganz gut im Griff hatte, konnten wir durch ein schnell vorgetragene erste und zweite Welle zu einfachen Toren kommen. Keine der beiden Mannschaften konnte sich im ersten Abschnitt einen Vorteil verschaffen, wobei der körperlich und auch spielerisch sehr starke Rückraum uns immer wieder mit einfachsten Mitteln (zwei Mann binden und weiterspielen) vor erhebliche Probleme stellte. So ging es beim Stand von 18:18 zum Pausentee. Hier nahmen wir uns fest vor in der zweiten Hälfte noch eine Schippe draufzupacken  und dem Tabellenführer vielleicht die zweite Niederlage der Saison beizubringen. Bis zur 40. Minute sah auch alles ganz gut aus, doch beim Stand von 23:24 geschah etwas was wir bis dato nur sehr, sehr selten erlebt hatten. Egal welche sechs Feldspieler von uns nun auf der Platte standen, wir hatten alle urplötzlich zwei linke Hände und es ging gar nichts mehr. Pässe auf zwei Meter Distanz fanden nur noch den Weg ins Aus, dass gegnerische Tor war in schier unerreichbare Entfernung gerückt und wir waren nun nicht mehr im geringsten in der Lage unserem Gegner etwas entgegen zusetzten.  Das wäre alles nicht ganz so schlimm gewesen, wenn wir nicht auch noch jeglichen Kampfgeist und Stolz verloren hätten. Am Ende verloren wir nur mit 7 Toren Differenz, da auch der HGW nicht wirklich etwas daran lag diesem Gegner noch den Rest zu geben.  Diese letzten 20 Minuten sollten Jedem, der an diesem Tag auf der Platte stand zu denken geben.