A+ R A-

Zweite mit verdienter Niederlage in Schenkenzell

  • 21 Jan

Am vergangenen Sonntag bat der Tabellenzweite aus Schenkenzell/Schiltach  zum Tanz in der Nachbarschaftssporthalle. Nach schwachem Start (1:4 nach 5. min) fing unsere vermeintlich schlagkräftige, junge Truppe sich ganz gut und konnte bis zur 26 Spielminute beim Stand von 10:12 das Spiel wieder offen gestalten.

Die letzten vier Minuten des ersten Durchgangs liefen wir aber unnötigerweise in einen Schnellangriff nach dem anderen. Schwache Abschlüsse und technische Fehler und die daraus resultierenden Konter bedeuteten den Seitenwechsel beim Stand von 10:15. Einzig Rückkehrer Peter Isele im Tor war es zu verdanken, dass der Rückstand zu diesem Zeitpunkt nicht deutlicher ausfiel.

Dennoch waren wir nicht Willens das Spiel einfach so ab zu schenken. Mehr Kampfgeist, ein besseres Rückzugsverhalten und allem voran mehr Struktur, im bis dato zu drucklosen Angriffsspiel, sollten unser Weg zurück ins Spiel sein. Umgesetzt haben wir keine dieser Vorgaben.

So musste unserer Trainer Sven Wassmer machtlos mit ansehen, wie unser Ausflug ins Kinzigtal den „Bach runter ging“. Weder Wechsel noch eine Auszeit brachten einen gewünschten Schub. Folglich war eine verdiente Niederlage beim Zweitplatzierten die Konsequenz.

Mit einem 20:27 im Gepäck traten wir die bittere Heimreise an. Alleine schon aufgrund unseres Kaders um Peter Isele und Thomas Schwer im Tor, sowie Pascal Schleth, Markus Jantzen, Paul Assfalg, Niklas Holzmann, Matthias Flaig, Patrik Papke, Stephan Lermer, Thomas Jantzen, Andreas Berblinger, Patrick Zehnder, Felix Kaiser und Jan Linhard im Feld war unser Anspruch ein deutlicher höherer.

Aber an diesem Abend waren Anspruch und Wirklichkeit zwei grundverschiedene Dinge.