A+ R A-

TV St. Georgen 2 25:28 TV Oberkirch 3

Am Samstag den 04.11.2017 war der TV Oberkirch 3 zu Gast auf dem Roßberg. Mit drei Punkten aus den ersten beiden Spielen war die Zweite des TVS gut in die neue Saison gestartet. Zwar war das Unentschieden aus dem Spiel zuvor ein unnötiger Punktverlust, da man die Partie bis zur Schlussphase in der eigenen Hand hatte. Dennoch mussten wir uns letztendlich mit lediglich einem Punkt zufrieden geben.


In der Folgewoche wurde selbst am Feiertag hart an den Wurftechniken sowie verschiedener Ballsportvariationen trainiert. So nahmen wir uns vor im nächsten Spiel endlich zu zeigen was in uns steckt. Um eines vorweg zu nehmen, wir blieben erneut deutlich hinter unseren Erwartungen zurück.

Das Spiel verlief in den ersten Minuten zwar relativ ausgeglichen. Ab einem Stand von 2:2 konnte der TV Oberkirch 3 sich jedoch das erste Mal einen größeren Vorsprung erarbeiten. In der siebten Minute, beim Stand von 2:7, wurde das Spiel durch eine frühe Auszeit unterbrochen. Diese Auszeit bewirkte zumindest, dass man den Gegner nicht noch weiter davonziehen ließ. Den Abstand konnten wir bis zur Halbzeit jedoch nur minimal auf 13:17 verkürzen.

Die Pause diente hauptsächlich dazu die größten Probleme anzusprechen. Dies war zum einen die schlechte Abwehr, da der Gegner zumeist nach einmaligem Durchstoßen eine Lücke in unserer Abwehr fand oder der Außenspieler frei zum Wurf kam. Zum anderen herrschte im Angriff eine Ideenlosigkeit die dazu führte, dass wir unsere Tore fast ausschließlich durch Würfe aus dem Rückraum erzielten. Sollte der Gegner dies in der folgenden Halbzeit in den Griff bekommen, dürften wir uns schwer tun den Anschluss zu halten.

Mit Beginn der zweiten Halbzeit stellten wir unsere Abwehr auf eine defensive 3-2-1 um. Dies sollte sich als richtig erweisen, da wir nun eine deutlich bessere Abwehrleistung zeigten. Nun lag das Hauptproblem im Angriff. Stets wurde ein Rückraumspieler durch einen gegnerischen Abwehrspieler aus dem Spiel genommen. Dies führte dazu, dass unser ohnehin schon stockender Spielfluss zusätzlich unterbrochen wurde. Somit waren wir am heutigen Spieltag auch nicht im Stande unsere Leistung abzurufen.

Die zweite Halbzeit verlief relativ ereignislos, da sich ein ähnlicher Spielverlauf wie in der ersten Spielhälfte einstellte. Somit trennte man sich letztendlich mit 25:28 und wir blieben erneut hinter unseren Erwartungen zurück. Nun gilt es im nächsten Spiel endlich unsere Qualität zu zeigen und den nächsten Sieg einzufahren um den Anschluss nicht zu verlieren.

Für den TVS spielten: Peter Isele (Tor), Felix Struß (Tor), Andreas Müller, Kilian Kochendörfer (2), Yannik Abelmann (8), Marko Peric (5), Julian Haas (1), Pascal Schleth (5), Paolo Canobbio, Tobias Hänse (3), Markus Jantzen (1), Fabian Czech, Fabian Österle, Sven Liebau