A+ R A-

TVS II—FV Unterharmersbach 23:20

  • 02 Apr

Das erwartet enge Spiel, war das Kellerduell gegen den direkten Verfolger. Trotz der Tabellensituation boten beide Mannschaften ein ansehnliches Handballspiel, in dem sich über 60 Minuten keine der beiden Mannschaften entscheidend absetzen konnte.

Die Gäste erwischten den besseren Start und nutzten die Findungsphase der St. Georgener Abwehr gnadenlos aus. So kam Unterharmersbach immer wieder zu einfachen Toren. Auch im Angriff lief es beim TVS zu Beginn nicht ganz rund. So führten die Gäste mit 5:2. Doch in der Folgezeit kamen die Bergstädter besser ins Spiel, konnten den Rückstand wettmachen und das Spiel ausgeglichen gestalten. Zur Pause führte der TVS knapp mit 12:11.

Nach der Pause das gleiche Bild. Beide Mannschaften lieferten sich im Abstiegskampf ein Spiel auf Augenhöhe. Zwar legten die Bergstädter immer vor, konnten sich jedoch nicht entscheidend absetzen. Als der Angriffsmotor etwas ins Stocken geriet, nahm Routinier Volker Friebe die Fäden in die Hand. Seine Einwechslung erwies sich als guter Schachzug. Zunehmend konnte der TVS das Heft in die Hand nehmen, sich eine zwei bis drei Tore Führung herausspielen. Dies konnte, trotz offensiver Deckung der Gäste, bis zum Schluß verteidigt werden. Am Ende stand ein wichtiger und auch verdienter 23:20 Sieg zu Buche, mit dem man sich im Abstiegskampf etwas Luft verschaffen konnte.

Es spielten: Jannik Kaltenbach, Peter Isele (Tor); Felix Müller, Andreas Berblinger, Felix Kaiser, Fabian Pohl (2), Sven Liebau, Andreas Jantzen (2), Lars Kitiratschky, Tim Abberger (4), Patrick Wiedemann (5), Yannik Abelmann (8/5), Volker Friebe (1), Markus Jantzen (n.e.), Patrick Zehnder (n.e.), Matthias Flaig (n.e.)

Am 12.04. kommt es zu einem weiteren Kellerduell. Dann geht es im Derby bei der punktgleichen Reserve des TV Wolfach erneut um ganz wichtige Punkte.