A+ R A-

TV Brombach - TV St. Georgen (Sonntag 16:30 Uhr)

  • 08 Mär

Nach der Niederlage gegen Tabellenführer Herbolzheim im Heimspiel am vergangenen Wochenende, müssen die Bergstädter nun zum „Vier-Punkte-Spiel“ beim Tabellenvorletzten antreten.

Die Gastgeber sind bekannt für ihre Heimstärke und das körperbetonte Spiel. So stellt man sich auf Seiten der St. Georgener auf ein schweres und hartes Spiel ein.
Im Hinspiel hatte der TVS die Brombacher zu jeder Zeit im Griff, konnte jedoch erst in der Schlußphase den deutlichen Sieg herauszuspielen. Auch in den letzten Spielen hielten die Mannen vom Oberrhein jeweils 40 – 50 Minuten gut mit, und brachen in der entscheidenden Schlußphase erst ein.

Mit David Schneider und Dirk Kalinowski haben die Gastgeber einen sehr torgefährlichen Rückraum. Die beiden Routiniers sind Dreh- und Angelpunkt im Spiel der Brombacher.
Die Ausgangslage für beide Mannschaften ist klar: mit einem Sieg könnten sich die Bergstädter weiter im Tabellenmittelfeld festsetzen und den Abstand auf die Abstiegsränge vergrößern. Brombach benötigt ebenfalls einen Sieg, um noch eine realistische Chance auf den Klassenerhalt zu haben.

„Wir müssen in diesem sehr wichtigen Spiel von Anfang an präsent sein. Es gilt gleich vom Anpfiff weg ins Spiel zu finden. Vor allem in der Abwehr müssen wir gut stehen, und im Angriff unsere Chancen konsequent verwerten“, fordert TVS-Trainer Werner Heidig eine konzentrierte Leistung seiner Mannen.

Die Gastgeber werden sich vor heimischen Publikum von der deutlichen Niederlage beim Tabellenzweiten Schramberg/Sulgen rehabilitieren wollen.
So werden die Mannen um Trainer Gutauskas eigener Halle alles daran setzen die zwei Punkte wichtigen Punkte zu holen.

 „Wir müssen über 60 Minuten diszipliniert auftreten und eine konstante Leistung bringen. Über die Abwehr müssen wir ins Spiel kommen. Hier gilt es vor allem David Schneider und Dirk Kalinowski, die Rückraumachse des TVB, in den Griff zu bekommen. Wenn wir von Beginn an unsere Abwehrleistung abrufen ist ein Sieg möglich“, fordert Heidig seine Spieler.

Mit nur elf Zählern liegt Brombach auf dem vorletzten Tabellenplatz, und hat fünf Zähler Rückstand auf die Bergstädter, die auf Rang neun liegen.
„Das Spiel wird wohl erst in der Schlußphase entschieden, hier müssen wir hellwach sein“, fordert auch TVS-Abteilungsleiter Matthias Flaig volle Konzentration in diesem wichtigen Spiel.

Um auch im schweren Spiel am Oberrhein die nötige Rückendeckung zu haben, setzt der TVS einen Bus ein. Mannschaft und Trainer hoffen auf zahlreich mitreisenden Schlachtenbummler. Abfahrt ist um 13:30 Uhr am Gasthaus „Krone“.