A+ R A-

TV St. Georgen – TuS Ringsheim 36:29 (17:13)

  • 18 Jan

TV St. Georgen mit starker Vorstellung

St. Georgens Trainer Werner Heidig war die Freude und Erleichterung nach der Partie deutlich anzusehen. „Das war ein enorm wichtiger Sieg und eine souveräne Vorstellung. Das beste Spiel meiner Mannschaft in dieser Saison.“

Endlich habe sein Team über die gesamten 60 Spielminuten überzeugt. Den Grundstein für den ungefährdeten Erfolg sah Heidig in der starken Leistung von Torhüter Daniel Zirn und der kompakten Abwehr. Mit dem zweiten Heimsieg innerhalb von drei Tagen kletterten die St. Georgener in ihrem letzten Vorrundenspiel auf den achten Tabellenplatz und haben damit zumindest etwas Luft zu den Abstiegsrängen.

Den Spielern merkte man von Beginn an, dass in dieser Partie gegen einen Konkurrenten um den Klassenerhalt einiges auf dem Spiel steht. Die Abwehr wirkte ab der ersten Minute konzentriert und motiviert. Die Gäste führten zwar mit 1:0 und 2:1. Das sollte es aber auch schon gewesen sein mit einer Führung für Ringsheim. Danach bestimmte der TVS das Geschehen vor 150 Zuschauern in der Roßberghalle.

Die St. Georgener machten aus dem 1:2 eine 6:2-Führung. Ringsheim verkürzte zwar auf 6:5. Doch danach bauten die Gastgeber die Führung Tor um Tor aus und ließen sich dabei auch von Zwei-Minuten-Strafen nicht aufhalten. Vier Tore betrug der Vorsprung beim Pausenpfiff.

Wenige Minuten waren in Halbzeit zwei gespielt, als die Ringsheimer in Überzahl etwas Morgenluft witterten. Doch dann kam der große Auftritt von Daniel Zirn. Mit drei Glanzparaden hielt er die Gäste auf Distanz. Spätestens jetzt war klar, dass die St. Georgener an diesem Abend nicht zu schlagen sein werden. Der Vorsprung wuchs nun von Minute zu Minute. Nach 48 Spielminuten lag der TVS mit acht Treffern (28:20) vorne. Die Parte war so gut wie entschieden. In der verbleibenden Spielzeit brachten die Bergstädter den Heimsieg souverän nach Hause. Die Zuschauer gingen zufrieden nach Hause, denn eine starke Leistung über 60 Minuten ohne Schwächephase hatten sie von ihrer Mannschaft in dieser Saison noch nicht gesehen.

Die Tore für den TV St. Georgen erzielten: Stefan Trunk (7), Manuel Bürk (6), Jan Holzmann (6), Bernhard Lobmeier (5), Jonas Herrmann (5/3), Lukas Holzmann (3), Patrik Papke (2) und Jan Linhard (2).
                                                                                                                                                              Quelle: www.suedkurier.de