A+ R A-

Herren 1: TV St. Georgen – TV Ehingen 33:23 (18:9)

  • 20 Mär

Durch einen Kantersieg gegen den Tabellensechsten setzten die St. Georgener nochmals ein Ausrufezeichen und konnten die Tabellenführung verteidigen. Für die Gäste endete eine Serie von insgesamt sieben Siegen nun schmerzhaft auf dem Roßberg.

 

Die Gastgeber kamen sehr gut in diese Partie. Zwar ging der Tabellensechste mit 1:0 in Führung, dies sollte jedoch die einzige Führung über 60 Minuten bleiben. Über eine aggressive Abwehr setzte der TVS die Gäste unter Druck und ließ die Ehinger nicht ins Spiel kommen. Die daraus resultierenden Ballgewinne verwerteten die Mannen um Trainer Jürgen Herr im Gegenzug konsequent. Mit schnellem Umschaltspiel überrannte der Tabellenführer die teilweise überforderten Gäste ein ums andere Mal. So führten die Bergstädter nach neun Spielminuten bereits mit 4:2. Die Gäste taten sich im Angriff gegen die starke St. Georgener Defensive sehr schwer. Auch TVS-Torhüter Jannik Kaltenbach hatte einen „Sahnetag“ erwischt und vereitelte etliche Chancen des TVE. So konnten die Bergstädter den Vorsprung kontinuierlich ausbauen. Über 8:4 (15. Min.) zogen die Schwarzwälder auf zehn Tore (16:6, 28. Min) davon. Zur Halbzeitpause führten die St. Georgener verdient mit 18:9. „Wir sind zu Beginn in der Abwehr sehr gut gestanden und haben Fehler provoziert. Im Angriff haben unsere Torchancen konsequent genutzt“, so ein zufriedener TVS-Trainer Jürgen Herr.

Im zweiten Durchgang ließ der TVS nichts mehr anbrennen und auch die Gäste fanden sich früh mit der Niederlage ab. Dennoch zeigte der Tabellenführer weiterhin eine gute Leistung und hielt das Tempo hoch. Ein ums andere Mal wurde der Tabellensechste überlaufen. Über 22:14 zogen die Gastgeber bis Mitte der zweiten Halbzeit auf 26:14 davon. Nun drohte den Gästen ein wahres Debakel und teilweise machte sich auch der Frust breit. Am Ende setzten sich die Bergstädter, auch in der Höhe verdient, mit 33:23 durch. Während der TVS weiterhin in der Spitzgruppe mitmischt müssen sich die Gäste nach diese Niederlage wohl endgültig aus dem Kampf um Relegationsplatz Zwei verabschieden. „Wir haben heute eine super Leistung gezeigt. Die Mannschaft hat nach der Niederlage in Freiburg die richtige Reaktion gezeigt und ein Ausrufezeichen gesetzt“, lobte Herr seine Mannschaft nach dem Spiel.

Am kommenden Sonntag müssen die St. Georgener zum schweren Auswärtsspiel beim TuS Ringsheim antreten. 

Für den TVS spielten:
Thomas Schwer, Jannik Kaltenbach (Tor); Theo Assfalg (6), Lukas Holzmann (5),Thule Laabs, Dominik Vetter, Jan Holzmann, olzmannNiclas Grießhaber (2), Jan Linhard (3), Jonas Herrmann (3/2), Mario Müller (1), Paul Assfalg (6), Stephan Lermer, Manuel Bürk (7)