A+ R A-

Vorbericht: TV Brombach - TV St. Georgen (Sonntag 16:30 Uhr)

  • 29 Sep

Mit dem Auswärtsspiel am Oberrhein beginnt für die Bergstädter eine Serie von drei Auswärtsspielen nacheinander. Nach dem knappen und glücklichen 19:18 Heimsieg gegen Pfullendorf sind die St. Georgener in dieser Saien weiterhin ohne Verlustpunkt. Aber auch die Gastgeber erwischten mit dem Derbysieg gegen Aufsteiger Maulburg/Steinen und dem Unentschieden bei Aufsteiger Singen mit 3:1 Punkten einen guten Saisonstart und wollen vor eigenem Publikum nun mit zwei Punkten nachlegen.

Beide Mannschaften kennen sich aus den vergangenen Jahren, als man bereits einige hartumkämpfte und enge Duelle in der Südstaffel gegeneinander ausgetragen hat. In der Vergangenheit tat sich der TVS in Brombach immer schwer und konnte selten etwas Zählbares mitnehmen. Anders in der vergangenen Saison, als man im letzten Saisonspiel mit 35:31 die Oberhand behielt. Dies wollen die Mannen um Trainer Jürgen Herr am Sonntag wiederholen und sich mit einem weiteren Sieg an der Tabellenspitze festsetzen.

Beide Mannschaften taten sich in der vergangenen Saison lange Zeit schwer, waren lange Zeit im unteren Tabellendrittel zu finden. Am Ende konnte sich Brombach auch retten und strebt in dieser Saison frühzeitig den Klassenerhalt und einen sicheren Mittelfeldplatz an. Eigentlich wurde TVB-Trainer Dirk Kalinowski beim letzten Gastspiel der St. Georgener in Brombach offiziell verabschiedet. Da man keinen adäquaten Nachfolger fand sprang TVB-Urgestein Kalinowski in die Bresche und wird die Mannschaft auch diese Saison an der Seitenlinie betreuen.

Auf Seiten der Gäste ist man voll auf Sieg eingestellt. Nach der zuletzt gezeigten kämpferischen Leistung kann der TVS auch mit viel Selbstvertrauen auf die weite Reise gehen. Personell können die Gäste voraussichtlich wieder aus dem Vollen schöpfen. Somit konnte Trainer Jürgen Herr seine Mannen intensiv auf das schwere Auswärtsspiel einstellen.

Wichtig wird es wieder sein, dass die Schwarzwälder geduldig und diszipliniert auftreten, in der Abwehr zu gewohnter Stärke finden und die gegeben Torchancen konsequent ausnutzen. Dies war am vergangenen Wochenende in der hitzigen Schlussphase der Schlüssel zum Erfolg.

In der Abwehr wollen die St. Georgener wie gewohnt mit einer aggressiven Spielweise den Gegner zu Fehlern zwingen um im Gegenzug die Möglichkeit zu einfachen Toren durch Tempogegenstöße oder die zweite Wolle zu haben.
Auch auf die Torhüter wird es gegen den unangenehm zu spielenden Gegner ankommen. Sollten diese der Abwehr Rückendeckung geben ist der dritte Sieg in Folge für den TVS auf jeden Fall machbar.

„Wir müssen an die zuletzt gezeigte Leistung anknüpfen und uns auf unser Spiel konzentrieren. Gegen Pfullendorf haben wir bewiesen, dass wir auch gegen körperlich starke Mannschaften mit unserer Spielweise zum Erfolg kommen können“, so Herr.

Wichtig wird für die St. Georgener sein, dass man gut ins Spiel kommt. Hier hoffen Mannschaft und Trainer auf lautstarke Unterstützung der Fans. Diese haben die Möglichkeit mit dem Bus mitzufahren. Abfahrt ist am Sonntag um 13:30 Uhr am Gasthaus Krone.