A+ R A-

Herren I: TV St. Georgen – TV Brombach 35:31 (17:13)

  • 14 Dez

Einen wichtigen Sieg konnten die Bergstädter gegen einen direkten Konkurrenten aus dem Tabellenkeller einfahren. Dabei mussten die Gastgeber krankheitsbedingt auf Routinier Jonas Herrmann verzichten.

Für beide Mannschaften ging es in diesem „Kellerduell“ um sehr viel. Nur der Sieger konnte sich etwas Luft im Abstiegskampf verschaffen. Die ersatzgeschwächten Gäste hatten an diesem Abend zu keinem Zeitpunkt eine Chance den TVS zu bezwingen. Zwar leisteten sich die Gastgeber auch einige Schwächephasen, doch der Sieg war letztendlich nie in Gefahr.

Einzig in der Anfangsphase konnte Brombach den St. Georgenern Paroli bieten. Doch mit zunehmenden Spieldauer nahmen die Gastgeber das Heft mehr und mehr in die Hand. Von 2:2 zog der TVS auf 4:2 davon, versäumte es jedoch in der Folgezeit die Führung zu halten. Brombach nutzte die Nachlässigkeiten der St. Georgener im Angriff aus und gleich zum 4:4 aus. Doch nun kam die stärkste Phase der Bergstädter in der ersten Halbzeit. Dank einer guten Abwehrleistung und einem an diesem Abend gut aufgelegten Thomas Schwer zwischen den Pfosten konnte der TVS einige Angriffe der Gäste abwehren und mit schnellem Umschaltspiel in Tore umwandeln. So wuchs der Vorsprung Tor um Tor an. Gäste-Trainer Kalinowski hatte nach 13. Spielminuten genug und nahm beim Stand von 6:9 aus Sicht der Gäste eine Auszeit. Doch der TVS nutzte diese Unterbrechung besser und legte auf 11:6 nach. In der Folgezeit ließen die Gastgeber allerding zu viele Chancen ungenutzt und der Vorsprung schmolz dahin. Nachdem Brombach zwischenzeitlich auf 9:11 verkürzen konnte zog der Tabellenzehnte bis zur Halbzeitpause wieder auf 17:13 davon. „Wir haben phasenweise unser Chancen nicht konsequent genutzt, sonst hätten wir höher führen können“, so TVS-Trainer Jürgen Herr.

Zu Beginn des zweiten Durchgangs stellten die St. Georgener die Weichen schnell auf Sieg. Bis zur 40. Spielminute konnten die Gastgeber Ihren Vorsprung auf 23:16 ausbauen. Das Spiel schien entschieden. Doch im sicheren Gefühl des Sieges schlichen sich beim TVS Unkonzentriertheiten ein. Zwar führten die Schwarzwälder Mitte der zweiten Halbzeit verdient mit 26:17, doch in der Schlußphase ließen die Gastgeber stark nach und brachten Brombach unnötig zurück ins Spiel. Der herausgespielte Vorsprung schmolz dahin. TVS-Trainer Herr versuchte nach 53. Spielminuten beim Stand von 31:26 seine Mannen für die letzten Minuten nochmals in die Spur zu bringen. Dies gelang letztendlich auch, jedoch nicht ganz wie erhofft. Am Ende war der wichtige 35:31 Heimsieg zwar nie gefährdet, dennoch müssen sich die St. Georgener den Vorwurf gefallen lassen, das dieser Sieg hätte höher ausfallen müssen. „Wir haben es in der Schlußphase unnötig spannende gemacht und unseren Vorsprung leichtfertig verspielt. Am Ende zählen aber die zwei Punkte“, so TVS-Trainer Jürgen Herr.

Am kommenden Samstag empfangen die Bergstädter, ebenfalls auf dem Sulgen, die SG Gutach/Wolfach zum Derby.

Für den TVS spielten:
Thomas Schwer, Jannik Kaltenbach (Tor); Theo Assfalg (4), Thule Laabs, Dominik Vetter, Niklas Holzmann (9/1), Niclas Grießhaber (2), Jan Linhard (2), Patrik Papke (3), Mario Müller, Paul Assfalg (8/2), Stephan Lermer (1), Manuel Bürk (6)