A+ R A-

Vorbericht: TV St. Georgen – TV Brombach (Samstag 19:30 Uhr, Kreissporthalle Sulgen)

  • 10 Dez

Nach der unnötigen, selbstverschuldeten Derbyniederlage in Schramberg, wartet nun mit dem TV Brombach der nächste direkte Konkurrent aus dem Tabellenkeller. Die Gäste kommen mit einer kleiner Serie von zwei Siegen (gegen die direkten Konkurrenten SG Schramberg und ESV Schramberg) im Rücken in den Schwarzwald. Punktgleich mit sechs Zählern, bei zwei absolvierten Spielen mehr, liegen die Gäste vom Oberrhein ein Platz hinter dem TVS auf Rang elf. Somit geht es für beide um sehr viel.

Für den TVS ist dieses Heimspiel somit erneut eine richtungsweisende Partie. Während man mit einem weiteren Sieg nicht nur Selbstvertrauen tanken, sondern auch in der Tabelle Boden gutmachen könnte. So könnte man mit einem doppelten Punktgewinn Brombach zunächst auf Distanz halten, und im Gegenzug selbst den Rückstand zum rettenden Tabellenmittelfeld verkleinern. Bei einer Niederlage muss man den TVB an sich vorbeiziehen lassen uns sitzt zunächst einmal im Tabellenkeller fest…wobei die Abstände sehr eng sind.

Gegen den direkten Konkurrenten gilt es von Beginn an die gegebenen Chancen eiskalt zu verwerten um Selbstvertrauen zu tanken und das Spiel offen gestalten bzw. in die Hand nehmen zu können. Die St. Georgener werden sich ihre Tormöglichkeiten hart erarbeiten müssen. Umso wichtiger ist die Abwehrleistung des TVS, der seinerseits mit einer aggressiven Deckung Ballverluste provozieren möchte um einfache Tore durch Tempogegenstöße oder zweite Welle zu erzielen.

Brombach hat seine Stärken im Rückraum und am Kreis. Diese Achse müssen die Schwarzwälder von Beginn an in den Griff bekommen. Auch auf die Torhüter wird es ankommen. Sie müssen, mit der Abwehr zusammen, über sich hinauswachsen um am Ende erneut etwas Zählbares in den Händen halten zu können.

 

Die Bergstädter gehen hochmotiviert in dieses „Kellerduell“ und wollen die wichtigen Zähler einfahren. Dabei hoffen Mannschaft und Trainer trotz „Heimspiel“ auf fremden Boden, wieder auf lautstarke Unterstützung von den Rängen. Aus diesem Grund steht für die Fans wieder ein Bus bereit. Abfahrt ist um 18:00 Uhr am Gasthaus Krone.

 

„Es wird mit Sicherheit wieder ein sehr schweres Spiel. Wichtig ist, dass wir über 60 Minuten eine konstante Leistung bringen, kämpfen und unsere Torchancen eiskalt verwerten. Und dann wird man sehen was am Ende dabei rauskommt. Wir sind natürlich auf Sieg eingestellt und wollen uns zwei wichtige Punkte sichern, damit wir einen Konkurrenten auf Distanz halten und weiter Boden zum Tabellenmittelfeld gut machen“, so TVS-Trainer Jürgen Herr.

Die Derbyniederlage haben die Bergstädter abgehakt und schauen auf die bevorstehende Aufgabe. Personell kann Trainer Herr wohl nahezu aus dem Vollen schöpfen. Hinter dem Einsatz von Spielmacher Jonas Herrmann steht allerdings noch ein großes Fragezeichen. Er lag unter der Woche mit einer Grippe flach. Nach seiner Rückkehr hat auch Linkshänder Paul Assfalg die ersten Trainingseinheiten mit der Mannschaft absolviert.