A+ R A-

Herren I: TV Pfullendorf - TV St. Georgen 25:17 (15:10)

  • 05 Okt

Von Beginn an war gehörig Sand im Getriebe der Bergstädter. Im Angriff wollte an diesem Abend einfach nichts gelingen. Vergebene Torchancen, technische Fehler und Unkonzentriertheiten spielten den Gastgebern von Beginn an in die Karten.
Zwar gingen die Gäste mit 1:0 in Führung, doch dies sollte die einzige an diesem Abend bleiben. Schnell drehte Pfullendorf das Spiel und führte mit 5:2. In der Folgezeit nahm die Partie an Härte etwas zu. Beide Mannschaften schenkten sich nichts und gingen beherzt zur Sache. Dies schien den Bergstädtern vorrübergehend besser zu gefallen. Dank einer Leistungssteigerung in der Abwehr und einer nun konsequenteren Chancenauswertung im Angriff konnte der TVS den Rückstand Tor um Tor verkürzen. Beim 8:9 nach 22. Spielminuten waren die Schwarzwälder wieder auf Schlagdistanz. Doch in der Schlußphase der ersten Halbzeit brachte sich der TVS selbst wieder um den verdienten Lohn der Aufholjagd. Dank vier Treffern in Folge bauten die Gastgeber den Vorsprung bis zum Halbzeitpfiff verdient auf 15:10 aus. „Bei uns ist im Angriff einfach nichts zusammen gelaufen. Viele Fehlwürfe, technische Fehler und dadurch auch viel Verunsicherung“, so ein enttäuschter TVS-Trainer Jürgen Herr.

Wer zu Beginn des zweiten Durchgangs auf eine Trotzreaktion der Bergstädter wartete, der warte leider erneut vergebens. Leider konnte der TVS auch in Durchgang zwei nicht zulegen. Pfullendorf verwaltete seinen Vorsprung. Was auch immer die Gäste versuchten, es gelang einfach nicht den Rückstand zu verkürzen. So führte Pfullendorf Mitte der zweiten Halbzeit immer noch mit 18:12.
Das Spiel war bereits zu diesem Zeitpunkt entschieden. Vor allem TVP-Torhüter Taha Yaren brachte die St. Georgener Angreifer immer wieder zur Verzweiflung und parierte reihenweise würfe auf sein Gehäuse. Er war am Ende der Garant für den deutlichen 25:17 Sieg der Gastgeber. „Es war einfach ein gebrauchter Tag. Wir müssen das Spiel schnell abhaken. Nun haben wir ein Wochenende spielfrei und konzentrtieren uns voll auf das Derby bei der SG Gutach/Wolfach in zwei Wochen“, so Herr.

Eine weitere Hiobsbotschaft ereilte die St. Georgener bereits im Abschlußtraining am Freitag, als sich Patrik Papke am Knie verletzte und nun auf unbestimmte Zeit ausfallen wird.

Für den TVS spielten:
Thomas Schwer, Jannik Kaltenbach, Felix Struß (Tor), Theo Assfalg (1), Thule Laabs, Dominik Vetter (1), Niclas Grießhaber (1), Jan Linhard (2), Jonas Herrmann (4/2), Stephan Lermer, Manuel Bürk (8)