A+ R A-

Vorbericht: SV Schutterzell –TVSt. Georgen (Samstag 20:00 Uhr)

  • 29 Apr

Nach dem überzeugenden Auftritt beim deutlichen 36:25 Heimsieg gegen den Tabellendritten Hardt, gilt es nun für die Bergstädter im letzten Auswärtsspiel der Saison beim Tabellenvorletzten nachzulegen. Mit einem weiteren Sieg, bei einer gleichzeitigen Niederlage des direkten Konkurrenten Altenheim II gegen den Tabellenzweiten Ottenhöfen, hätte der TVS zumindest den direkten Abstieg vor dem letzten Spieltag abgewendet. Nach den Ergebnissen des letzten Wochenendes haben es die St. Georgener wieder selbst in der Hand und sind nicht zwingend auf Schützenhilfe angewiesen.

Doch die Aufgabe gegen den nach zuletzt zwei Siegen stark aufspielenden Aufsteiger wird alles andere als ein Selbstläufer. Der SV Schutterzell musste sich vor allem in der Hinrunde immer wieder nur äußerst knapp geschlagen geben. Auch im Hinspiel auf dem Roßberg, beim letztlich hart erarbeiteten 28:23 Sieg, bot Schutterzell lange Zeit Paroli und der TVS konnte das Spiel erst in der Schlußphase zu seinen Gunsten entscheiden. Und auch im letzten Heimspiel wird der SVS den Gästen, trotz bereits so gut wie sicherem Abstieg, alles abverlangen um sich mit einem weiteren Sieg vom eigenen Publikum in die Bezirksklasse zu verabschieden.

Für die Bergstädter wird es erneut wichtig sein von Beginn an ins Spiel zu finden. Hier kommt es vor allem wieder auf eine gute Abwehrarbeit an.
Die Gastgeber haben ihre Stärken im Rückraum und sind dort schwer auszurechnen. So gilt es für den TVS von Beginn an kompakt zu stehen und im wahrsten Sinne des Wortes erneut „Beton“ anzurühren. Es gilt Schutterzell in Schach zu halten und schnell den Schneid abzukaufen.

 

Über eine gefestigte Abwehr wollen die St. Georgener die Bälle erobern und im Gegenzug mit schnellem Umschalten von Abwehr auf Angriff einfache Tore erzielen. Über die erste und zweite Welle will man die Ortenauer überlaufen.
Die gegeben Torchancen gilt es, wie am vergangenen Wochenende, erneut eiskalt zu verwerten und die Fehlerquote gering zu halten. Im Spielaufbau muss der TVS bei diesem „Vier-Punkte-Spiel“ höchste Konzentration an den Tag zu legen. Der Sieg gegen Hardt ist nur etwas wert, wenn die Bergstädter in diesem „alles oder nichts“-Spiel nachlegen.

Nach dem jüngsten Heimsieg wurden die Uhren wieder auf Null gestellt. Die volle Konzentration gilt dem Duell mit dem Aufsteiger. Das Trainergespann Jürgen Herr und Sven Waßmer bereitete die Mannschaft unter der Woche intensiv auf das anstehende, wohl mit das wichtigste, Saisonspiel vor.
„Wir haben uns intensiv auf dieses, für uns sehr wichtige Spiel, vorbereitet. Für uns ist es wichtig wieder von Beginn an ins Spiel zukommen, wenig Fehler zu machen und 60 Minuten vollen Einsatz zu zeigen und zu kämpfen. Schutterzell will sich mit einem Heimsieg aus der Landesliga verabschieden und wird uns über 60 Minuten alles abverlangen“, so Jürgen Herr.
Personelle Unterstützung erhalten die Bergstädter dabei von Jonas Hildebrand. Er steht dem TVS in den abschließenden beiden Spielen zur Verfügung.

 

Die Schwarzwälder hoffen auf diesen wichtigen Befreiungsschlag um im Idealfall nach Spielende den direkten Abstieg verhindert zu haben. Gestern Abend erreichte die St. Georgener die Inforamtion, dass der Zweitplatzierte des Bezirks Bodensee auf die Aufstiegsrelegation verzichtet. Somit gibt es aus der Landesliga lediglich fünf Absteiger. Dies hat zur Auswirkung, dass die beiden Tabellenzwölften der Nord- und Südstaffel eine Relegation um den Klassenerhalt spielen, während der Tabellenelfte sich die Klasse hält.


Dabei setzen Mannschaft und Trainer auf die lautstarke Unterstützung der Zuschauer, die die Mannschaft beim letzten Heimsieg gegen den Tabellendritten Hardt nach vorne gepeitscht hat. Aus diesem Grund setzt der TVS einen Bus ein. Abfahrt ist am Samstag um 17:30 Uhr am Gasthaus Krone/Rathaus.