A+ R A-

E-Jugend m: Der Trainer braucht dringend einen neuen Trainingsanzug! 

  • 23 Okt

das erste Turnier für die E-Jugend fand am 01. Oktober in Hofweier statt. Hier trafen wir auf den Nachwuchs von der HGW Hofweier und des TuS Schutterwald…

vom Namen her sicher keine leichten Aufgaben, was sich leider auch so herausgestellt hat. Die jungen Bergstädter haben gegen den TuS Schutterwald leider keine Punkte holen können, gegen die jungen Hofweirer allerdings konnte ein Spiel gewonnen werden, eins ging leider auch verloren. Da Robin selber spielen musste und Heiko das Wochenende schon länger anders verplant hatte, wurde die Mannschaft dankenswerterweise von Annabells Vater, Lars Hackenjos, betreut. Es wurde allerdings festgestellt, dass seine Ausstattung nicht mehr ganz auf dem aktuellen Stand ist …sein Trainingsanzug stammte noch aus seiner aktiven Zeit. Und die ist schon ein paar Jahre her. Aber nochmals ein dickes Dankeschön an Lars, der Antrag für einen neuen Anzug ist schon bei der Abteilungsleitung.

Zwei Wochen später trafen wir zu Hause auf den Nachwuchs aus Ottenheim/Altenheim sowie der SG Friesenheim/Schuttern/Schutterzell. Es geht weiter aufwärts! Die Spiele gegen die körperlich stärkeren Ottenheimer gingen leider knapp verloren, aber die Begegnungen gehen die Friesenheimer wurden beide gewonnen. An diesem Spieltag war zu sehen, dass unser Training auch Früchte trägt, das mannschaftliche Zusammenspiel klappt immer besser. Weiter so.

Das nächste E-Jugendturnier findet am Samstag, 12.11.16, ab 13 Uhr in St. Georgen statt. Hier erwarten wir den Nachwuchs der Mannschaften „Ortenau Süd“ (u.a. Sulz und Seelbach) sowie der JSG ZEGO (Zunsweier, Elgersweier, Gengenbach, Ohlsbach).

Mittlerweile sind wir nicht mehr nur eine reine Mannschaft aus Jungs, zwei Mädels haben sich nun uns angeschlossen, da eine reine E-Jugend weiblich aus St. Georgen aktuell nicht gestellt werden kann. Annabell und Hannah kämpfen nun mit den Jungs um die Punkte und sind voll mit integriert. Weitere Mädels sind natürlich sehr willkommen, dass in naher Zukunft hier wieder eine reine Mädchenmannschaft gebildet werden kann.

 

In dem Fall – gutes Gelingen! Euer Heiko