A+ R A-

TV St.Georgen II : TTC Blumberg 8:8

  • 26 Feb

TV St.Georgen II : TTC Blumberg 8:8, Samstag, 24.02.18 16:00 Uhr

Bericht: Michael Hess                           


Bericht Herren 2 – Unentschieden gegen den Meisterschaftsfavoriten Blumberg

 

Die Voraussetzungen, auch den Meisterschaftsfavoriten TTC Blumberg ärgern zu können, waren nicht die Besten. Die Grippewelle schlug bei der 1. zu und Christian Schneider musste an die 1. abgegeben werden, die ihrerseits in Konstanz ein wichtiges Spiel hatten.

Doch statt Trübsal zu blasen legte die 2. wieder einmal ein 2:1 – Führung nach den Doppeln hin. Scudieri/Hackenjos gewannen zu 8 im 5. Satz gegen Girgin/Tüysüz M. und Hess/Kisch gewannen deutlich gegen Gläser/Eichmann. Lediglich das neu formierte Doppel Hartmann/Rosenfelder musste sich Lindemann/Tüysüz A. geschlagen geben.

Hess gelang ein deutlicher Sieg gegen Girgin, doch für Scudieri gegen Lindemann, Hackenjos gegen Gläser und Kisch gegen Tüysüz M. war nichts zu holen. Nun kam der 1. Streich für Hartmann, der heute mit seiner besten Saisonleistung überraschte und Eichmann in 4 Sätzen bezwang.

Rosenfelder verlor deutlich gegen Tüysüz und auch Hess war gegen Lindemann auf verlorenem Posten. Postwendend dann aber wieder der Ausgleich durch 2 klare Siege von Scudieri gegen Girgin und Hackenjos gegen Tüysüz M.

Kisch war zwar gegen Gläser chancenlos aber dann folgte der 2. Streich von Matchwinner Hartmann gegen Tüysüz A. Die Niederlage von Rosenfelder gegen Eichmann setzte das Schlussdoppel unter Druck. Doch im Duell der Spitzendoppel gelang Scudieri/Hackenjos gegen Gläser/Eichmann ein deutlicher Sieg und mit dem 8:8 ein hoch einzuschätzender Punktgewinn.  

Nächste Woche muss die 2. gleich 2 mal an die Platten. Am Freitag sind die abstiegsgefährdeten Nussbacher zu Gast und am Samstag gilt es in einem weiteren Heimspiel, Revanche für die Hinrundenniederlage in Neustadt zu nehmen.

 

TTC GW Konstanz : TV St.Georgen 9:5

  • 26 Feb

TTC GW Konstanz : TV St.Georgen 9:5, Samstag, 24.02.18 15:00 Uhr

Bericht: Jan Walter                              


Der Traum ist aus

 

Erste Mannschaft verabschiedet sich aus dem Rennen um die Meisterschaft und die Platz 2.

 

 

Trotz der krankheitsbedingter Absage von Heinz reiste unsere Erste zuversichtlich an den Bodensee nach Konstanz Konstanz konnte auch nicht in Bestbesetzung antreten.

 

Bis zum 4:4 war die Partie absolut offen. Aber 3 Niederlagen im 5ten Satz in folge ließen uns ins Hintertreffen geraten.

Dies war leider auch die Vorentscheidung in diesem Spiel.

 

Am Ende hieß es 9:5 für Konstanz. Allerdings eine sehr ärgerliche Niederlage. Gleich 2 Spiele wurde nach 2:0 Führung noch verloren.

Nur 2 von 7 Spiele im 5ten Satz konnten wir gewinnen.

 

In diesem Fall können wir jetzt endgültig für die Landesliga 2018/2019 planen.

 

Neues Ziel: Dritter bleiben!!!

TTC Riedböhringen : TV St.Georgen II 9:7

  • 19 Feb

TTC Riedböhringen : TV St.Georgen II 9:7, Samstag 17.02.2018, Bezirksliga

Bericht: Michael Hess          


Bericht Herren 2 – Knappe Niederlage in Riedböhringen

Nach 6 Spielen ohne Niederlage in Folge musste sich die Mannschaft trotz einer bärenstarken Leistung von Christian Schneider wieder einmal geschlagen geben. Angesichts der drohenden Relegation setzte Riedböhringen zusätzlich Franz Kienzler ein.

Hess/Kisch dachten wohl, die Sätze gehen nur bis 8 Punkte und verloren jeweils nach Führungen so alle 3 Sätze gegen Hauser/Hauser. Doch Scudieri/Hackenjos gewannen knapp gegen Kienzler F./Rosenstiel und Schneider/Hartmann gewannen klar gegen Kienzler, H. /Wirker.

Schneider setzte dann mit seinem 11:9 – Sieg im 5. Satz gegen den hohen Favoriten U. Hauser ein 1. Highlight. Chancenlos dagegen war Hess gegen F. Kienzler. Hackenjos fehlt derzeit etwas das Glück und musste sich mit 9:11 im 5. Satz geschlagen geben. Dann folgten jedoch 3 genauso knappe Siege von Scudieri gegen Kienzler H., Hartmann gegen Wirker und Kisch gegen Rosenstiel und plötzlich führte die Zweite mit 6:3.

Schneider stellte sich im Verlauf des Spiels gegen F. Kienzler immer besser auf das unbequeme Spiel seines Gegners ein und gewann mit 3:1. Doch Hess spielte zwar gut mit, verlor aber dennoch mit 1:3. Scudieri verpasste den 8. Punkt nur hauchdünn gegen W. Hauser und auch Hackenjos verlor gegen H. Kienzler. Kisch sah nach 2 Sätzen wie der sichere Sieger aus, verlor den 3. Satz knapp, verlor dann aber seine Sicherheit und die 2 folgenden Sätze. Da auch Hartmann gegen Rosenstiel und Scudieri/Hackenjos knapp gegen Hauser/Hauser verlor war die 1. Niederlage in der Rückrunde besiegelt.  

Erfolgreicher war dann der Ausflug als Möbelpacker mit anschließendem vergnüglichem Beisammensein im Faß im Sudhaus.

Am Samstag ist Meisterschaftsfavorit Blumberg zu Gast in der Rupertsbergturnhalle. Ohne Druck sollte es wieder viele spannende Spiele geben…

TV St.Georgen IV : TTG Marbach-Rietheim II 8:1

  • 04 Feb

Kreisklasse B, 03.02.2018

TV St.Georgen IV : TTG Marbach-Rietheim II 8:1

Bericht: Florian Hess                           


 

#Revanche

 

Nach einem miserablen Hinspiel, war das heutige Ziel des Spiels Wiedergutmachung… Noch in der Vorrunde unterlag die vierte Mannschaft der TTG Marbach-Rietheim in gleicher Aufstellung wie im heutigen Spiel knapp mit 5:8. Umso mehr standen die Bergstädter heute unter Druck.

Weil wir letztes Jahr in Marbach direkt nach den Doppeln 0:2 hinten lagen, stellten wir heute unser Doppel um. Doppel 1 spielten dann Hess Rahel / Hess Florian und Doppel 2 Wünsche / Losch.

In einem spannenden Match mussten sich Hess/Hess im Entscheidungssatz gegen Effinowicz / Walczak geschlagen geben und so starteten wir mit 0:1. Nach anfänglichen Schwierigkeiten im ersten Satz konnten Wünsche / Losch das Spiel gegen Grundhoff und Martinez klar für sich entscheiden. Mindestziel in den Doppeln erreicht, einen Sieg geholt.

 

Nun ging es zu den Einzeln:

Niklas Wünsche: Gute Leistung, 2 klare Siege, in denen es sogar mal den ein oder anderen TTR-Punkt gab. (3:1 gg. Grundhoff; 3:0 gg. Effinowicz)

Stephan Losch: In der Hinrunde Effinowicz noch hoffnungslos unterlegen, konnte er sich heute mit einem ganz klaren 3:0-Sieg revanchieren. Auch im zweiten Einzel stark im Spiel gegen Grundhoff (3:0).

Florian Hess: Hat einen guten Tag erwischt und beide Spiele gewonnen. (3:0 gg. Walczak; 3:1 gg. Martinez)

Ersatzfrau Rahel Hess: konnte in einem klasse Spiel ihre Hinrunden-Niederlage gegen Daniel Martinez wieder gutmachen. 11:9 im Fünften – Nerven behalten!

 

Alles in allem war das heute eine geschlossen gute Mannschaftsleistung, die Lust auf mehr macht.

TTC Bräunlingen : TV St.Georgen II 6:9

  • 04 Feb

Bezirksliga, 03.02.2018

TTC Bräunlingen : TV St.Georgen II 6:9

Bericht: Michael Hess                        


 

Aufholjagd in Bräunlingen

Im Bewusstsein, dass es gegen die in der Rückrunde bislang so starken Bräunlinger sicher eine enge Kiste wird, wurde bereits im Vorfeld alles unternommen, um mit der bestmöglichen Mannschaft anzutreten. Aber genau das zeichnet die Mannschaft auch aus, denn sie dankt es mit einem weiteren Sieg in der Fremde.

Nicht in Fahrt kamen Hess/Kisch gegen Hepting/Feld. Da aber Scudieri/Hackenjos gegen das unbequeme Doppel März/Kürner und Schneider/Rosenfelder in vielen und engen Sätzen knapp die Oberhand behielten, war die gewünschte 2:1 – Führung gesichert.

Doch dann kamen 4 klare Niederlagen von Schneider, Hess, Hackenjos und Scudieri und der 2:5 – Rückstand ließ nichts Gutes erahnen. Aber Edelersatzmann Rosenfelder bewies auch Nervenstärke und gewann hauchdünn im 5. Satz. Kisch ließ nichts anbrennen und gewann sehr deutlich gegen Teichgräber.

Zwar fand Hess auch gegen Hepting kein Mittel, doch Schneider biß sich in die Partie, bezwang Feld in 4 Sätzen und sorgte für die Wende im Spiel. Denn da konnte natürlich auch das mittlere Paarkreuz nicht nachstehen: 2 enge Partien von Scudieri gegen März und Hackenjos gegen Beha sorgten für die erneute, aber knappe Führung.

Kisch und Rosenfelder machten mit 2 deutlichen Siegen gegen Kürner und Teichgräber den Deckel auf die Partie.

Nach der Fastnachtspause geht es weiter gegen Riedböhringen.