A+ R A-

D-Jugend männlich gewinnt Spitzenspiel gegen Schutterwald

  • 02 Feb

Die Ausgangslage vor dem Spiel war klar. Ein Sieg würde bedeuten, dass der TVS sich auf 3 Punkte von seinem größten Verfolger absetzen kann. Eine Niederlage würde bedeuten, dass man erst mal wieder um den angestrebten Rang 2 bangen müsste. Im ersten Saisonspiel hatte der TuS Schutterwald dem TVS eine schmerzliche Niederlage zugefügt. Man hatte also durchaus noch eine Rechnung zu begleichen mit den Gästen.

Bereits vor Spielbeginn war klar, heute muss viel passen um gewinnen zu können. Der Gegner war gut aufgestellt und den Gastgebern körperlich weitestgehend stark überlegen.

Die Partie begann jedoch ausgeglichen. Während man sich hinten mühte gegen die robusten Angriffsspieler des TuS zu verteidigen, wurden im Angriff durch spielerische Klasse und temporeiches Spiel immer wieder hochkarätige Chancen erspielt. Die zuletzt schwächelnde Abwehr fand wieder zur alter Stärke. Lediglich eine eher suboptimale Chancenauswertung verhinderte eine Halbzeitführung des TVS und so wurden bei einer Schutterwälder Führung von 10:11 die Seiten gewechselt.

In Halbzeit zwei ging es zunächst ähnlich weiter. Bis zur 30. Minute stand es 21:21. Nun brach die „Crunch-Time“ an und genau in dieser Phase war der TVS da. Angeführt von einem bärenstarken Marcel im Tor packte die Abwehr ordentlich zu und im Gegenzug münzte man die Balleroberungen kaltschnäuzig in Tore um. Ein Zwischenspurt auf 26:22 entschied letztendlich die Partie. Schutterwald warf zwar alles in die Waagschale doch der TVS hielt dagegen und siegte schlussendlich, aufgrund einer guten Leistung, verdient mit 30:26.

Leider stand in dieser Partie das Ergebnis über der Einsatzzeit der Spieler und so kamen v.a. die jüngeren Spieler nur bedingt zum Zuge. Dies wird sich sicherlich in den kommenden Partien gegen schwächere Gegner wieder ändern.

Insgesamt bleibt zu sagen, dass die Zuschauer ein gutes Spiel auf sehr hohem spielerischem Niveau gesehen haben. Der TVS macht durch diesen Sieg einen extrem wichtigen Schritt, eben jenen Platz 2 auch bis zum Ende der Saison zu behalten. Dazu ist es jedoch nötig weiter hart zu arbeiten und die Disziplin zu wahren, um ungeplante Ausrutscher zu vermeiden.

Grüße Stephan