A+ R A-

D-Jgd w: Leistung und Ergebnis stimmen nicht überein

  • 01 Nov

Unser Ziel war es, als wir am vergangenen Samstag in der Herbert – Adam – Halle eintrafen, unsere ersten zwei Punkte einzufahren. Wir wollten dieses Mal alles besser machen und unsere Torchancen verwerten, welche uns in den letzten Spielen nicht zum Sieg halfen.

Aber so wie die letzten Spiele auch, konnten die Mädels aus Ottenheim/Altenheim unsere Unsicherheiten im Angriff ausnutzen und gingen mit 5:2 in Führung. Doch abschlachten lassen wollten wir uns sicher nicht und wie durch ein Wunder wachten alle Mädels auf und wir konnten mit einem Stand von 16:12 in die Halbzeitpause gehen.

Die Ansprache war klar, keine hektischen Sachen und den vier Tore Rückstand aufholen. Es war noch alles drin.

Motiviert und mit viel Ehrgeiz starteten wir in die zweite Halbzeit und konnten einen zwei Tore Rückstand erzielen. Doch das sollte auch das letzte Mal sein, dass die gegnerischen Mädels nervös wurden. Durch hektische Angriffe, unverwerteten Torchancen und Fehlpässen schafften es die Mädels aus Ottenheim/Altenheim uns mit 27:20 aus der Halle zu fegen.

Jetzt heißt es, dass wir nicht die Köpfe hängen lassen sollten. Das Ergebnis spiegelt nicht den Kampfgeist wieder, der auf dem Feld zu sehen war. Im Ganzen können wir sehr zufrieden mit der Leistung sein und an diese beim nächsten Spiel anknüpfen.

 

Vivien