A+ R A-

C-Jugend weiblich: An Tagen wie diesen ....

  • 20 Jan

. kann man Handball nicht genießen.

Eigentlich sollte es ein entspanntes Spiel werden. Der Gegner Freiburg steht auf dem zweiten Tabellenplatz und ist für uns momentan noch nicht zu knacken. Also war die Devise einfach: Wir zeigen was wir können, versuchen so wenig wie möglich Gegentreffer zu bekommen und im Idealfall den Gegner mit guten Aktionen zu ärgern.

Weiterlesen ...

C-Jugend weiblich: Spannung war genug im Spiel

  • 14 Jan

Freude am Handball spielen bewiesen wieder einmal die C Jugend weiblich der SG Schramberg/St.Georgen, wenn man auch schon von Anfang an wusste, das wird kein Zuckerschlecken. Die Mädels zeigten, das man sich auf keinen Fall unterkriegen lassen wollte gegen den starken und auch recht groß gewachsenen Gegner Steißlingen. Man wollten es ihnen nicht so einfach machen.

Weiterlesen ...

C-Jugend weiblich: Zickendompteure waren mit ihrem Haufen unterwegs

  • 06 Jan

Es gab am 02.Januar einen besonderen Grund weshalb wir, die Mädels aus der C-Jugend der SG Schramberg/ St. Georgen früh aufgestanden sind. Um 11 Uhr war nämlich Aufbruch ins TuWass in Tuttlingen. Als endlich der Teil von Schramberg und der Teil von St. Georgen in Tuttlingen eintrafen und die ganze Mannschaft zusammen gekommen ist, war die Freude groß alle wieder zu sehen und nun zwei Tage zusammen zu verbringen.

Weiterlesen ...

C-weiblich: Übermächtiger Gegner ?

  • 10 Dez

Nichts anbrennen ließen die SG Schramberg/ Sulgen Mädchen beim Spiel gegen die HSG Freiburg.Von Anfang an des Spiels aggierten die Mädels mit einer sehr guten Abwehr, und einem immer wieder gut eingeleitetet Angriff der auch zum Torerfolge führte.

Weiterlesen ...

C-Jugend weiblich: Erstes selbst beschertes Vorweihnachtsgeschenk

  • 01 Dez

Am Samstag fuhren die weiblichen C-Jugendlichen der SG Schramberg / St.Georgen zum Tabellennachbarn Waldkirch / Denzlingen. Diese hatten in ihrem Vorbericht schon angedeutet, dass sie gegen uns auf eine reelle Chance eines Siegs hofften. Unserer Mädchen hatten allerdings umgekehrt die selbe Hoffnung, ohne den Gegner zu kennen.

Weiterlesen ...