A+ R A-

Cw: Einer für alle und alle für einen!

  • 14 Dez

Am Sonntag den 11.12.16 betraten wir voller guter Dinge die Halle in Ohlsbach, um das Auswärtsspiel gegen die JSG ZEGO anzutreten. Bei dem vorherigen Spiel gegen den Tabellenführer hatte sich herausgestellt, dass es doch Möglichkeiten zu gewinnen gibt, wenn wir als Team zusammen spielen.

 

Das Spiel begann und es war von Anfang an ein Kopf an Kopf rennen. Warfen die Gegner ein Tor, zogen wir mit dem nächsten nach, bis wir das Blatt wendeten und nun JSG ZEGO nachziehen musste. So stieg die Spannung immer mehr und alle fieberten mit.

Unser Abwehrverhalten hatte sich im Gegensatz zu unserem letzten Spiel stark gebessert, weshalb das Torverhältnis der Gegner relativ klein ausfiel. Gingen dann doch Bälle durch die Abwehr, konnten wir uns auf unsere Torhüterin Tershia verlassen, die unser Tor vor den gegnerischen Bällen schütze und auch den ein oder anderen 7m hielt.

Als wir mit einem Zwischenstand von 6:5 auseinander gingen, hatte es schon mehrere 2-Minuten für uns gehagelt und die Emotionen, dass wir eine greifbare Chance zu gewinnen hatten, waren deutlich von uns allen zu spüren.

Wir starteten in die zweite Halbzeit mit dem starken verlangen, dieses Spiel für uns zu entscheiden. Jedoch gerieten wir kurz in eine Phase, in der wir keine sauberen Pässe spielten und so unsere Gegner bis zum Gleichstand aufholten. Wir hatten uns aber schnell wieder gefangen und zogen mit zwei Toren voraus.

Je näher die Anzeigetafel an die 50. Minute kam, desto spannender, emotionaler und lauter wurde es. Die Spieler auf dem Feld, auf der Bank, die Trainer und die Zuschauer konnten ihre Emotionen nicht verbergen.

Als dann in den letzten 30 Sekunden das letzte Tor fiel, das uns zwei Tore Vorsprung gab, war für uns das Spiel schon ziemlich entschieden. Der Schlusspfiff gab uns allen den Rest, denn dieser gab uns die Bestätigung, dass wir es geschafft hatten, was wir uns so stark vorgenommen hatten. 

Voller Freude gab es Umarmungen auf dem Spielfeld, fast sogar Tränen. Mit einem riesigen Grinsen gingen wir vom Feld, stolz darauf den ungeschlagenen Tabellenführer als ersten besiegt zu haben.

Wenn wir als Team zusammenspielen, können wir so viel mehr erreichen, als wenn wir eigensinnig spielen.

 

Trainer: „ Noch nie hatten wir die Mädels so spielen sehen, klar wussten wir was sie können, doch dieses Mal haben sie es auch gezeigt. Sie boten den mitgereisten Zuschauern ein spannendes Spiel. Wir platzten nach dem Sieg fast vor stolz und an wurde von allen Seiten beglückwünscht. Wir sind richtig stolz auf diese Leistung wenn man auch bedenkt das einige Spielerinnen gefehlt haben und man auf die C-Jugend zurückgreifen musste, welche sich aber super ins Spiel einbrachte! Wir hoffen das es zur Rückrunde hin öfters solche Glücksmomente gibt und man so eine schöne Teamleistung der Mädels bewundern kann.“

 

Gespielt haben: Tershia Ege (Tor), Tomke De Souza, Laura Broghammer, Maxi Schondelmaier, Viktoria Schmidt, Zehra Ogurlu, Celine Kübel, Celine Haas, Anica Faller, Maike King, Johanna Wild

 

Geschrieben von Celine Haas