A+ R A-

C1 wbl: Kampfgeist bis zum Ende

  • 23 Nov

Ein Spiel gegen den Tabellenführer ist nicht gerade einfach. Vor allem wenn die Gegnerinnen meinen, sie könnten Haushoch gewinnen...

In den ersten 15 Minuten des Spieles war unsere Abwehr und der Angriff leider zu schwach. Aufgrund fehlender Kommunikation und zu wenig Bewegung nutzte der Gegner die dadurch entstandenen Torchancen. Bis zur Halbzeit lief das Spiel dann besser. Es stand jedoch 12:8  für Allensbach. Die schnellen und flinken Allensbacherinnen schafften es leider immer wieder durch unsere Abwehr hindurch.

Doch kurz vor der Halbzeit gab jede einzelne, egal ob Feld oder Tor nochmal alles und kämpfte um jeden Ball.

In der Halbzeitpause spornte unsere Trainerin Sabine uns nochmals kräftig  an. Dadurch lief das Spiel am Anfang der zweiten Halbzeit sehr viel besser. Doch der Trainer der Gegnerischen Mannschaft merkte, dass wir nur zwei Auswechselspieler hatten. Er ließ seine Mannschaft Manndeckung spielen und wollte uns dazu bringen, mehr zu laufen. So musste jede einzelne noch mehr kämpfen, dass wir überhaupt noch aufs Tor kommen konnten. Dennoch haben wir gekämpft bis zum umfallen. Mit einem Endstand von 20:26 für Allensbach, konnten wir trotzdem auf uns Stolz sein. Es war ein sehr spannendes und nervenaufreibendes Spiel.

 

Geschrieben von: Leonie Boner