A+ R A-

C- Jugend weiblich 1: Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen...

  • 08 Dez

 

muss wohl das Motto gewesen sein, mit dem wir in der ersten Halbzeit gegen das Team von Kappelwindeck/Steinbach 2 starteten. Da es hier schon um das Rückspiel ging, der Gegner also bekannt war und wir das Hinspiel mit 10 Toren gewonnen hatten, rechneten wir uns Chancen aus, auch diese zwei Punkte in der eigenen Halle, auf dem Sulgen zu lassen.

Unsere Deckung funktionierte auch gleich recht gut, nur die Sache mit dem Angriff hatte so seine Tücken.

 

Wirklich beansprucht wurden von uns erst einmal die zwei Pfosten, die ein ums andere Mal ein Tor verhinderten. Nach sieben Minuten dachte der ein oder andere bestimmt schon, dass beide Mannschaften bei einem Stand von 0:0 auf „Halten“ spielten. Denn auch die Gegnerinnen schafften es ihrerseits nicht, ihren Ball in unserem Tor zu versenken.

 

Bis zur Halbzeit gelang es uns dann gerade noch mit 7:5 in die Pause zu gehen.

 

Dies konnte so natürlich nicht gewollt sein und die zweite Halbzeit sollte nun wesentlich besser werden.

 

Gleich zu Beginn trafen wir jetzt tatsächlich einmal souverän das Tor und das gab uns Auftrieb und die Sicherheit einen Gang zuzulegen.

 

Endlich zogen wir Tor um Tor davon und gewannen das Spiel dann mit 22:13 Toren.

 

Mit zum Teil schönen Aktionen konnten wir nun auch was fürs Auge unserer Zuschauer tun, die uns durch ihre lautstarke Unterstützung vorantrieben.

 

Lässt man die erste Halbzeit außen vor, war es dann doch noch ein passables Spiel. Allerdings mit viel Luft nach oben.

 

Es spielten: Lara Brandenburg (Tor), Larissa Gökoglu, Gina Gentner, Selina Smajic, Madita Holzmann, Alisa Häffner, Ronja Ahn, Anne Assfalg, Zehra Ogurlu

 

Conny Holzmann