A+ R A-

C1 weiblich:Und da hatte uns die Realität wieder!!!

  • 10 Nov

Nach drei Siegen in Folge fuhren unsere Mädchen dieses Wochenende nach Bühl zum Spiel gegen Kappelwindeck/ Steinbach.

Schon tags zuvor konnte man erkennen, dass unsere Mädchen einen riesen Respekt vor dieser Mannschaft hatten, da diese die Tabelle anführen. So kam es, dass wir zum Teil schon mit „Muffe“ im Auto saßen.

 

Klar war aber, dass egal wie es ausgehen sollte, alle bis zum Schluss kämpfen und nicht vorzeitig aufgeben sollten. Dies setzten unsere Mädels dann auch in die Tat um. Allerdings war schnell klar, dass die Mädchen aus Kappelwindeck/Steinbach klar die bessere Mannschaft waren. Sie waren einfach schneller (oder wir zu langsam) und brachen immer wieder durch unsere Deckung und erzielten leicht ihre Tore.Unsere Mädels kämpften aufopferungsvoll, doch oft waren unsere Aktionen einfach nicht von Erfolg gekrönt. So ging man mit 19:13 in die Kabine und nahm sich vor, in der zweiten Halbzeit noch einmal anzugreifen.

Aber es gibt Tage und Tage und auch widrige Umstände...Auf jeden Fall lief es einfach nicht optimal und wir verloren das Spiel mit 36:25. Da der Gegner klar die bessere Mannschaft war ,geht die Niederlage in Ordnung. Allerdings spiegelt das hohe Ergebnis nicht unbedingt die Leistung unserer Mädchen wider.

Lasst den Kopf nicht hängen, auch verlieren muss gelernt sein.

 

Es spielten: Lara Brandenburg (Tor), Madita Holzmann,Larissa Gökoglu, Alisa Häffner, Gina Gentner, Selina Smajic, Ronja Ahn, Anne Assfalg und Zehra Ogurlu

Conny Holzmann