A+ R A-

C-Jugend schlägt sich tapfer in erste Quali-Runde

  • 18 Mai

Die neuformierte C-Jugend musste sich 3 Wochen nach dem Gewinn der südbadischen Meisterschaft in der D-Jugend bereits erneut hochkarätigen Gegnern stellen. In der ersten Qualifikations-Runde zur Südbaden-Liga mussten die Jungs nach Oberkirch.

Vor dem Turnier wusste man nicht so recht wo man stand, das Team besteht nahezu komplett aus dem jüngeren Jahrgang. Es war also zu erwarten, dass die Jungs erneut körperlich deutlich schwächer sein werden als ihre Kontrahenten. Ein weiterer Nachteil der Bergstädter ist, dass man über keinen einzigen C-Jugend erfahrenen Spieler verfügt und somit jeder Spieler in Sachen Ballgröße, Abwehrverhalten und körperlicher Iintensität vollkommenes Neuland betritt. Dementsprechend startete man ohne große Erwartungen ins Turnier.

Im ersten Spiel stand man dem gastgebenden TV Oberkirch entgegen. Nachdem man das Spiel in einer nervösen Anfangsphase noch relativ offen gestalten konnte, spielte sich die körperlicher Stärke der Rhenchtäler aus. Gegen die aggressive, kompakte Abwehr des TVO fanden die St.Georgener zu selten den Weg zum Tor. Entscheidender Punkt war hier dann jedoch das starke Umschaltspiel der Gastgeber. Jeder noch so kleine Fehler der TVS wurde postwenden und eiskalt vom TVO bestraft. Letztendlich mussten sich die Jungspunde aus der Bergstadt, trotz großen Einsatzes, deutlich mit 19:9 geschlagen geben.

Im zweiten Spiel traf man auf die SG Ottenheim/Altenheim, das wohl einzige Team dem man körperlich nicht hoffnungslos unterlegen war. In einer auf beiden Seiten fehlerbehafteten Partie entwickelte sich ein offener Schlagabtausch. Zumeist legten jedoch die St.Georgener vor, versäumten es jedoch über die gesamte Spielzeit den Sack endgültig zu zumachen und hielt so die SG über 25 Minuten im Spiel. Trotzallem siegte der TVS am Ende knapp, aber nicht unverdient mit 17:14.

Ein Sieg und eine Niederlage bedeutete Platz 2 in der Gruppenphase und das Spiel um Platz 3 gegen die HGW Hofweier, welche zuvor einen Sieg gegen die SG Marlen/Kehl und ein Unentschieden gegen die JSG Zego(Zunsweier-Elgersweier-Gengenbach-Ohlsbach) feiern konnte.

Die Jungs fanden nun zunehmend besser ins Turnier. Gegen den HGW zeigte man insgesamt eine gute Leistung. Bis zum 8:8 war die Partie ausgeglichen. Einige kleine Fehler im Angriff und Formationsprobleme in der Abwehr erlaubten dem HGW eine 10:13, bzw. 11:15 Führung. Trotz allem sammelten sich die Jungs wieder, verkürzten sogar auf 13:15. Wäre die Partie noch etwas länger gegangen hätte man gegebenenfalls den HGW nochmals gehörig ins Wanken bringen können. Dieses Spiel war jedoch sicherlich die beste Leistung des TVS an jenem Tage, zumal Torhüter Marcel Bertol etliche Torchancen des Gegners vereiteln konnte.

Somit blieb dem TVS immerhin der vierte Platz und die Erkenntnis, dass man sich trotz des jungen Alters und der körperlichen Defizite auch bei einem Qualifikationsturnier zur Südbadenliga keinesfalls verstecken muss. Die Jungs kämpften aufopferungsvoll, im Volksmund würde man sagen mit stumpfen Waffen gegen wesentlich kräftigere und erfahrenere Spieler und wenn gegnerischen Trainern, bzw. Schiedsrichtern die spielerische Klasse und das Zusammenspiel unseres Teams loben macht das doch Lust auf mehr und zeigt, dass die Entwicklung der Buben in die richtige Richtung geht.

Der vierte Platz berechtigt den TVS zur Teilnahme an einem weiteren Qualifikations-Turnier, dort werden dann wieder Teams ausscheiden, bzw. sich für die Südbadenliga qualifizieren. Man kann also gespannt sein wie sich der TVS dort, mit hoffentlich schon etwas mehr Routine und Gelassenheit schlägt.

Platzierungen:

  1. JSG ZEGO - Südbadenliga

  2. TV Oberkirch - Ausrichter Qualiturnier Bezirk OG/Schw.

  3. HGW Hofweier - Teilnahme Qualiturnier Bezirk Rastatt

  4. TV St.Georgen - Teilnahme Qualiturnier Bezirk OG/Schw.

  5. SG Marlen/Kehl - Teilnahme Qualiturnier Bezirk Rastatt

  6. SG Ottenheim/Altenheim - Ausgeschieden

 

Gruß Stephan