A+ R A-

TTC Riedböhringen : TV St.Georgen II 9:7


TTC Riedböhringen : TV St.Georgen II 9:7, Samstag 17.02.2018, Bezirksliga

Bericht: Michael Hess          


Bericht Herren 2 – Knappe Niederlage in Riedböhringen

Nach 6 Spielen ohne Niederlage in Folge musste sich die Mannschaft trotz einer bärenstarken Leistung von Christian Schneider wieder einmal geschlagen geben. Angesichts der drohenden Relegation setzte Riedböhringen zusätzlich Franz Kienzler ein.

Hess/Kisch dachten wohl, die Sätze gehen nur bis 8 Punkte und verloren jeweils nach Führungen so alle 3 Sätze gegen Hauser/Hauser. Doch Scudieri/Hackenjos gewannen knapp gegen Kienzler F./Rosenstiel und Schneider/Hartmann gewannen klar gegen Kienzler, H. /Wirker.

Schneider setzte dann mit seinem 11:9 – Sieg im 5. Satz gegen den hohen Favoriten U. Hauser ein 1. Highlight. Chancenlos dagegen war Hess gegen F. Kienzler. Hackenjos fehlt derzeit etwas das Glück und musste sich mit 9:11 im 5. Satz geschlagen geben. Dann folgten jedoch 3 genauso knappe Siege von Scudieri gegen Kienzler H., Hartmann gegen Wirker und Kisch gegen Rosenstiel und plötzlich führte die Zweite mit 6:3.

Schneider stellte sich im Verlauf des Spiels gegen F. Kienzler immer besser auf das unbequeme Spiel seines Gegners ein und gewann mit 3:1. Doch Hess spielte zwar gut mit, verlor aber dennoch mit 1:3. Scudieri verpasste den 8. Punkt nur hauchdünn gegen W. Hauser und auch Hackenjos verlor gegen H. Kienzler. Kisch sah nach 2 Sätzen wie der sichere Sieger aus, verlor den 3. Satz knapp, verlor dann aber seine Sicherheit und die 2 folgenden Sätze. Da auch Hartmann gegen Rosenstiel und Scudieri/Hackenjos knapp gegen Hauser/Hauser verlor war die 1. Niederlage in der Rückrunde besiegelt.  

Erfolgreicher war dann der Ausflug als Möbelpacker mit anschließendem vergnüglichem Beisammensein im Faß im Sudhaus.

Am Samstag ist Meisterschaftsfavorit Blumberg zu Gast in der Rupertsbergturnhalle. Ohne Druck sollte es wieder viele spannende Spiele geben…