A+ R A-

B-Jgd w: JSG Schramberg/St.Georgen gegen HSG Ortenau 2

  • 05 Dez

Am Sonntag den 27.November 2016 stand das Auswärtsspiel gegen die HSG Ortenau 2 in Lahr an.
Motiviert aber müde starteten wir die Reise um 9.00 Uhr. Gut angekommen machten wir uns in der Kabine fertig für den Boxkampf gegen Lahr. Daraufhin fingen wir an uns mit laufen, dehnen und einwerfen aufzuwärmen, dies wurde begleitet von interessanter Musik.

Als der Pfiff des Schiedsrichters fiel, wurde es ernst, denn wir wollten unbedingt den Sieg mit nach Hause nehmen. Wir starteten mit dem Ball an der Mittellinie. Da wir den ersten Ball leider nicht im Netz versenkten, ging Ortenau mit 1:0 in Führung. Daraufhin bekamen die Gegner, dank der starken Erdanziehungskraft in Lahr, fünf 7m zugesprochen. Ein großes Problem war das wir die gute Torhüterin den Ball in die Hände spielten anstatt ihn mit voller Kraft ins Tor zu befördern. Ebenfalls zeigten wir auch nicht unser stärkstes Abwehrverhalten. Daraus entschied sich unser Halbzeitstand von 11:3.

In der Halbzeit machten unsere Trainerinnen uns klar, dass wir das besser können und motivierten uns mit Pizza und einem Kasten (natürlich nur Cola
) das Spiel zu gewinnen. So gingen wir mit neuer Motivationauf das Spielfeld.

Mit der zweiten Halbzeit starteten wir mit einem Bockstarken Abwehrverhalten und auch im Angriff klappte es deutlich besser als in der vorherigen Halbzeit. Zwischenzeitlich gab es ein hektisches hin und her beiderseits, denn beide wollten den Sieg mit nach Hause nehmen. In den letzten 15 Minuten zeigten wir den Gegnern mit wem sie es zu tun hatten. Leider haben wir die erste Halbzeit schon verträumt, aber es wurde trotzdem spannend denn wir verkürzten die Tordifferenz auf 9:14.Durch unser Kampf und Teamgeist wurde das Spiel mit einem Endstand von 17:12 für HSG Ortenau 2 beendet.

 

Meinung der Trainerinnen:“ Die letzten 15 Minuten zeigten die Mädels endlich was sie eigentlich können. Man konnte beweisen, dass man nicht zu unterschätzen ist und jede Spielerin lief zu Hochform auf. Riesen Lob an euch, aber nächstes Mal gleich von Anfang an so! Erwähnenswert ist auch, dass wir die zweite Halbzeit 9:6 gewonnen haben!“


Gespielt haben: Tomke De Souza, Zehra Ogurlu, Celine Haas, Gina Gentner, Leonie Boner, Maxi Schondlmaier, Vanessa Kemmerle, Celine Kübel, Laura Broghammer, Tershia Egge.

 

Wir bedanken uns rechtherzlich bei  unseren Aushilfen aus der C-Jugend von Johanna Wild und Anica Faller und aus der B-Jugend Alisa Häffner.

Geschrieben von Viktoria Schmidt und Vanessa Kemmerle