A+ R A-

B-Jugend weiblich: Mit angezogener Handbremse kann man kein Spiel gewinnen

  • 15 Dez

Nach aufregenden Spielen in den letzten Wochen, unter anderem mit knappen Niederlagen traf es uns diesmal doch etwas härter. Mit dem Ergebnis 33 :22 kann und will man sich nicht zufrieden geben. Musste man auch bei diesem Spiel gegen Freiburg wieder auf die Langzeit verletzte Gina W. verzichten, diesen Verlust merkte man im Spielgeschehen doch deutlich, der kleine Kader von B-Jugendspielerinnen wurde mit C Jugendspielerinnen aufgefüllt, nur mit angezogener Handbremse kann man kein Spiel gewinnen.

 

Der schwache Angriff und die der fehlende Biss in der Abwehr machte es dem Gegner doch Recht leicht Tore zu erzielen.Man fand nichts dem entgegen zu wirken.

 

Die Motivation, und der Spaß am Spiel, fehlte von Anfang doch gänzlich.Nach der recht frühen Auszeit hatte man das Gefühl es ging ein Ruck durch die Mannschaft, aber leider    reichte  dies nicht aus um den Gegner in die Schranken zu weisen, zu oft wurde der Ball ins nichts gespielt oder wir hatten das Pech das der Torpfosten im Wege stand. Somit ging man doch recht gefrustet in die Halbzeit.

Glaubte man nun die Mädels würden sich eines besseren besinnen,und das spielen was sie in den Trainingseinheiten auch ausprobieren, dem war leider nicht so......man kam wieder in ein Fahrwasser ,von Einzelaktionen die Gott sei dank hin und wieder zum Torerfolg führten, aber Teamarbeit sieht anders aus.

Und so muss man nun den 2. letzten Tabellenplatz über die Feiertage erst einmal verarbeiten und hoffen  für die  Rückrunde,

das man den einen oder anderen Punkt noch erspielen kann......

gut erholt mit einem vollständigen Kader, und mit Motivation und Spaß am Spiel ist alles Möglich.......

 

Wer etwas will findet Wege ,wer etwas nicht will findet Gründe

 

Um dein wahres Potenzial zu entdecken ,musst du zuerst die eigenen Grenzen finden,  und dann musst du Mut haben sie zu überschreiten

 

Ich wünsche euch allen ein schönes  erholsames Weihnachtsfest ,und einen guten Rutsch ins neue Jahr und das wir alle eine Verletzungsfreie Rückrunde haben,

 

Vielen Dank an die Eltern die mich bei sämtlichen Aktionen unterstützen,

Danke

toll das es euch gibt ,den ohne Euch ginge vieles nicht

Sabine