A+ R A-

TV St. Georgen – HGW Hofweier 31:29 (15:11)

  • 16 Dez

Die Gastgeber konnten dank einer couragierten Leistung erfolgreiche Revanche für die knappe Hinspielniederlage am vergangenen Wochenende nehmen. Der TVS legte los wie die Feuerwehr. Schnell konnte man sich eine verdiente 3:0 Führung herausspielen. Mitte des ersten Durchgangs konnten die Gäste das Spiel wieder ausgeglichen gestalten. Doch dank einer guten Abwehr um Torhüter Peter Heinzmann, und einer souveränen Chancenverwertung im Angriff zogen die St. Georgener bis zur Pause verdient auf 15:11 davon.

 

Auch den zweiten Durchgang begannen die Bergstädter sehr schwungvoll. In der Anfangsphase konnte der Vorsprung weiter ausgebaut werden. Phasenweise führte der TVS sogar mit sieben Toren. Es schien als sei eine Vorentscheidung gefallen. Doch die Schlußphase wurde nochmals unnötig spannend. Man merkte nun den Kräfteverschleiß an,  der auch durch das vorherige A-Jugendspiel hervorgerufen worden. Im Angriff wurden die Bälle leichtfertig vertendelt. Hofweier nutzte die Einladungen im Gegenzug konsequent aus. So verkürzten die Gäste Tor um Tor. Von 20:26 verkürzte die HGW plötzlich auf 27:28. Doch am Ende bewiesen die Bergstädter Moral und brachten den verdienten 31:29 Kampfsieg über die Zeit.

Kommende Woche müssen die St. Georgener zum Rückspiel beim Tabellenzweiten SG Meißenheim/Nonnenweier antreten. Nach diesem Spiel hat man alle Saisonspiele, bis auf das Heimspiel gegen Tabellenführer HSG Hardt, gegen das Führungsquartett bereits abgeschlossen und kann mit den daraus errungenen Punkten doch einigermaßen zufrieden sein.

Für St. Georgen spielten:
Peter Heinzmann, Jannik Kaltenbach (Tor), Niklas Holzmann (10/1), Marius Schiebeck (9/3), Stephan Lermer (4), Simon Kühn, Christian Friese (je 3), Samuel Erchinger, Florian Krüger (je 1), Pascal Staiger, Marlon Plaaß, Julian Haas