A+ R A-

TV St.Georgen – ASV Ottenhöfen 15:14 (7:8)

  • 16 Dez

Mit einem erneut knappen Heimsieg sicherte sich die B-Jugend des TV St.Georgen in einer kuriosen Schlussphase die nächsten zwei Punkte in der noch jungen Saison.

 

Die Partie verlief von Beginn an ausgeglichen, der TV St.Georgen legte vor und Ottenhöfen zog nach. Auf beiden Seiten wurden teilweise klare Torchancen fahrlässig liegen gelassen. Zu einigen technischen Fehlern, kamen zwei gut aufgelegte Torhüter die ihrer Mannschaft jeweils einen starken Rückhalt boten. Peter Heinzmann(TVS) und Dominik Horn(ASV) zeigten eine starke Partie. Beim 6:7 gingen die Gäste erstmals in Führung und konnten diese sogar auf 6:8 ausbauen. Durch einen flink ausgeführten Freiwurf konnten die Gastgeber aber mit der Pausensirene zum 7:8 verkürzen. Marius Schiebeck hatte vor allem in der ersten Halbzeit erhebliche Probleme mit einer Trainingsverletzung am Fuß.    

Nach der Halbzeitpause zeigten sich beide Teams unverändert, lediglich die Härte und die kämpferische Einstellung beider Teams stiegen nun merklich an. Beim Stande von 9:9 gab es für den TV St.Georgen eine etwas unglückliche rote Karte für Samuel Erchinger zu verkraften. Dies nutzte der ASV Ottenhöfen um auf 9:11 davonzuziehen, versäumte es aber durch eine erneute zwei Minuten-Strafe den Sack endgültig zuzumachen. So drehten die St.Georgener den Spielstand wieder auf 12:11. Einige Unkonzentriertheiten der Schwarzwälder brachten Ottenhöfen sogar wieder mit 12:14 in Führung. Die zahlreichen Zuschauer in der St.Georgener Roßberghalle dachten nicht mehr an einen Sieg ihrer Mannschaft. Doch Peter Heinzmann im Tor, eine starke Abwehr und ein Quäntchen Glück brachten die St.Georgener 9 Sekunden vor Schluß beim Stand von 14:14 in Ballbesitz.

TVS-Coach Matthias Flaig reagierte mit einer Auszeit. Scheinbar wurde die richtige Taktik gewählt denn wenige Sekunden vor Schluß kam der TVS zum Wurf, der Treffer wurde jedoch nicht anerkannt, die Schiedsrichter entschieden auf Kreis. Nach einer kurzen Phase der Aufregung wurde den St.Georgenern jedoch noch ein 7-Meter Strafwurf zugesprochen. Niklas Holzmann behielt die Nerven und netzte zum 15:14 Endstand ein.

Es spielten: Peter Heinzmann(TW); Marius Schiebeck(6/3), Niklas Holzmann (6/1), Stephan Lermer (2), Pascal Staiger (1), Samuel Erchinger, Christian Friese, Sören Liebau, Marlon Plaaß und Florian Krüger.

Der TVS freute sich natürlich riesig über den Erfolg, allerdings wurde auch klar, dass das abgelieferte Spiel keinesfalls dem eigentlichen Potenzial der Mannschaft entsprach. Vor allem das Angriffsspiel lässt weiter zu wünschen übrig. 15 Tore in 50 Minuten sind einfach zu wenig! Die Mannschaft wird allerdings weiter an ihren Defiziten arbeiten und dann werden in den nächsten Spielen auch deutlichere Siege und qualitativ hochwertige Spiele möglich sein.

Das nächste Spiel bestreitet die B-Jugend am Mittwoch 12.10 um 19:30 Uhr in eigener Halle gegen JSG Seelbach/Mietersheim.