A+ R A-

B-Jgd m: Deutliche Niederlage in Wolfach – aber das Ergebnis ist zweitrangig!

  • 19 Sep

„Aller Anfang ist schwer!“ – Das musste heute die B2 in Wolfach feststellen. In komplett ungewohnter Formation, nahezu ohne Training (manche haben erst 1x seit den Ferien trainiert!) und mit einer gehörigen Portion Respekt vor dem Gegner begann die Partie und wir waren bis zum 5:10 (19. Minute) damit beschäftigt, über die Abwehr ins Spiel zu kommen.

Aber dann kamen 6 rabenschwarze Minuten, so dass wir uns nach den ersten 25 Minuten beim Ergebnis von 5:17 in der Kabine wieder trafen und uns erst einmal sammeln mussten.

Für viele war es das erste Spiel in der B-Jugend und einige fanden sich plötzlich auf Positionen wieder, die sie überhaupt nicht gewohnt waren. Anders formuliert: „Jetzt steht man plötzlich als Rückraumspieler in der Verantwortung und kann nicht die „anderen“ machen lassen und sich auf außen ausruhen!!“

Aber nichts desto trotz fanden die aufmunternden Worte in der Halbzeit ihr Ziel und in der zweiten Halbzeit wurde dann plötzlich Handball gespielt! Mehr Biss im Angriff, mehr Absprachen in der Abwehr, schnelles Umschalten nach Ballgewinn…alles das war plötzlich da!

Das Ergebnis in Hälfte zwei ließ sich dann sehen: 16:15 die zweite Halbzeit sehr knapp und unglücklich verloren, und das obwohl der Gegner nicht plötzlich seine zweite Garnitur auf dem Platz hatte, sondern weil wir angefangen haben uns daran zu erinnern, wie man Handball spielt. Außerdem war plötzlich ein Team auf dem Feld!

Als Auftakt war das natürlich kein grandioses Ergebnis, aber auf die zweite Hälfte können wir aufbauen. Nach dem Spiel waren wir alle zusammen nicht ganz unzufrieden, weil klar war, dass wir mit der fehlenden Trainings- und Spielpraxis erst einmal wieder in einen Rhythmus kommen müssen, was in Hälfte zwei schon hoffnungsvoll in die Zukunft blicken lässt.

Wichtig ist nun, dass alle dabei bleiben, sich von solchen Niederlagen nicht entmutigen lassen weiter regelmäßig trainieren, dann sieht das in den folgenden Spielen schon wieder ganz anders aus!! Ärmel hoch krempeln und weiter so!!!

DE DRÄNER - P. Morath

Team: Laurin Brunner, Pascal Kühn, Manuel Fleig, Devin Uyan, Luca Flaig, Julian Gehweiler, Erik Lauble (Tor), Robin Nagel, Sandro Schweinbenz, Leon Rink, Julian Lauble, Marcel Bertol (aus Cm, TW)

Coach: P. Morath