A+ R A-

A-Jugend wbl: WIR: Sieger dieses Spiels

  • 17 Feb

Am Sonntag den 31. Januar mussten wir unser Spiel gegen die Mädels aus Ottersweier/ Großweier. Wir ärgerten uns sehr, dass wir um 17:00 Uhr Spielstart hatten und unsere deutschen Männer schon um 17:30 Uhr mit dem Finale starteten.

Nichts desto trotz hatten wir eine voll besetzte Bank und waren wild entschlossen dieses Spiel zu gewinnen. Wir konnten uns zu Beginn mit einem schnellen Tempospiel durchsetzten und mit schönen anspielen an den Kreis immer wieder leichte Tore erzielen. Nach 16 min führten wir 10:6. In der Abwehr kämpfte man um jeden Ball und unsere Torhüterin hielt viele Würfe der Gegnerinnen, auch Tempogegenstöße. In der Halbzeit war klar die Ansprache musste dieses mal kurz ausfallen, denn man wollte so wenig wie möglich vom Finale verpassen. Es herrschte eine heitere Stimmung in der Mannschaft da man nach 30 min schon 15:8 führte. Je mehr wir die Führung ausbauten, desto weniger konzentriert waren wir. Jeder dachte an das Finale. Selbst unsere Trainer nahmen das Spiel nicht mehr ganz soooo ernst. Man möchte sie fast mit Waldorf und Statler von der berühmten Muppetshow vergleichen. Auch die Schiedsrichter schauten in den letzten paar Minuten immer ungeduldiger auf die Uhr. Wir spielten das Spiel zu Ende und gewannen 31:21. So konnten wir doch noch die zweite Halbzeit des Deutschland: Spanien Spiels anschauen und den EM Sieg feiern. Glückwunsch an unsere #badboys! Man könnte fast behaupten die Deutschen hätten uns zugeschaut den auch sie spielten im Endspiel viel über den Kreisläufer. Nochmals ein großes Dankeschön an die B-Jugend Spielerinnen für die zuverlässige Unterstützung.

 

Gespielt haben: Jasmin Raddatz (Tor), Lea Schranzhofer (Tor), Pia Kienzler, Lea Molitor, Lina Rückert, Corinna Kränzler, Madita Holzmann, Vivien Abelmann, Ramona Willig, Jana King, Ronja Holzmann, Larissa Gökoglu, Celine Gökoglu

 

Geschrieben von Celine Gökoglu