A+ R A-

A-Jugend I mit erneutem Remis

  • 16 Apr

Zu der weiterhin schlechten Personalsituation kam zum letzten Saisonspiel auch noch das Fehlen von „Shooter“  Fabi. So fuhren 6 Feldspieler und 2 Torhüter zur Auswärtspartie bei der SG Marlen/Kehl. Das Hinspiel gewannen die Bergstädter deutlich. Doch dort war die SG durch Verletzungen und gesperrten Spielern geschwächt und der TVS vollzählig.

Trotzallem wollte der TVS nochmals doppelt Punkten, denn es war für alle Spieler das letzte A-Jugendspiel beim TVS.

Das Spiel begann ausgeglichen(7:7). Doch bereits zu Beginn zeigte sich, dass der TVS sich schwer tat gegen die aggressive 5+1 Deckung der Gastgeber. Durch einige Unkonzentriertheiten erhöhte die SG auf 7:11. Nach einer Auszeit des TVS kam dieser besser ins Spiel und so konnten die Bergstädter mit der Pausensirene mit 14:13 in Führung gehen.  

Zur zweiten Halbzeit kamen dann die B-Jugendspieler Yannick und Felix nach, leider waren sie die einzigen B-Jugendspieler die am diesen Tag Zeit fanden ihre A-Jugend zu unterstützen.

Die Zweite Halbzeit verlief weiter ausgeglichen, ehe sich der TVS mehrere Zweiminutenstrafen einfing und die SG auf 22:26 fort zog. 10 Minuten vor Schluss schien die Partie entschieden, doch der TVS steckte nicht auf, obwohl die rote Karte an Niklas Holzmann, für ein Foul das er nicht beging, nicht gerade begünstigend war. In einer packenden Schlussphase konnten die Gäste mit der Schlusssirene zum 30:30 ausgleichen.

Ein am Ende glückliches Unentschieden für den TVS wobei die Bergstädter sich, man sagt es ja ungern, durch den Unparteiischen benachteiligt gefühlt haben. Man hätte sicher selbst ein paar Zeitstrafen mehr bekommen können und auch die rote Karte ging in der Summe in Ordnung, doch dass Spieler beim freien Wurf durch bloße Schläge von hinten in Gesicht und Wurfarm am Wurf gehindert werden geht nicht in Ordnung. Wenn Spieler die gar die Verletzung des Gegenspielers anstreben muss entsprechend vorgegangen werden.  Auch ständige Provokationen, verbal und physisch haben im Sport eigentlich nichts verloren, egal wie hart und umkämpft der Handballsport ist. Es zeigt sich jedoch, dass auch dies ein Mittel ist einen Gegner zu bekämpfen, demgegenüber auch der TVS nicht ganz standhaft bleiben konnte.

Es Spielten: Marc Staiger, Peter Heinzmann, Felix Struß(alle Tor)

Niklas Holzmann(13/5), Stephan Lermer(7), Paul Aßfalg(6), Patrick Wiedemann(3), Felix Müller(1), Florian Krüger, Yannick Abelmann,  

Nun ist die Saison 2012/13 auch schon wieder vorüber. Der TVS zeigte wiederholt, dass man gegen die Topteams mithalten kann, auch wenn man die vielen Abgänge und Verletzungen in der Rückrunde nicht mehr kompensieren konnte. Letztendlich verfehlt man zwar das primäre Saisonziel (Platz 4), kann jedoch aufgrund der Umstände sicherlich zufrieden sein.