A+ R A-

Was für ein Spiel ? A-Jugendkrimi bleibt ohne Sieger

  • 25 Feb

Vergangenen Sonntag trat die A-Jugend beim (nach Pluspunkten) Tabellenführer HGW Hofweier an. Die Mannen um Trainer Jürgen Herr läuteten damit die heiße Phase der Saison ein, in der wohl die Entscheidung um den angepeilten 4. Platz  fallen wird.

Nach dem 37:31 Sieg im Hinspiel für den TVS war klar, dass der Gastgeber wohl noch eine Rechnung zu begleichen hat. Die Weichen für ein intensives und attraktives Handballspiel waren gestellt.

Nach dem der HGW mit 0:2 in Führung ging fand der TVS ins Spiel. Die Abwehr stellte sich nun auf den HGW ein und auch Torhüter Marc Staiger war ein starker Rückhalt. Im Angriff überzeugte der TVS. Mit schnellen, agilen Spielzügen brachte man den großgewachsenen, kräftigen Mittelblock der Hausherren in Bewegung. Über 11:7, erhöhten die Bergstädter auf 18:12 zur Pause. Insgesamt zeigte der TVS eine bärenstarke erste Hälfte gegen einen Gegner bei dem mehrere Spieler bereits Erfahrungen in der Herren-Südbadenliga sammeln konnten.

Der HGW antwortete dem TVS nach dem Seitenwechsel mit einer Doppelten Manndeckung. Schnell stellte der TVS sein Spiel um und konnte so den Vorsprung fürs Erste halten. Dann sorgte jedoch ein Foul an Julius Schlumberger in der 35. Minute, beim Stand von 22:15, für dessen Ausfall. Unbeeindruckt kämpfte der TVS weiter. In der 45. Minute dann der nächste Rückschlag. Stephan Lermer sah nach der dritten Zeitstrafe den roten Karton. Kaum hatten sich die Gäste wieder gefangen sah auch Niklas Holzmann, beim Stand von 26:23, die rote Karte. Nun hatte der TVS nicht einmal mehr einen Auswechselspieler parat und musste mehrere Minuten in Unterzahl agieren.

Auf der letzten Rille und nun sogar mit Torhüter Peter Heinzmann im Feld verteidigten die St.Georgener aufopferungsvoll ihre Führung. Beeindruckend war wie gut sich der TVS in dieser Phase schlug, obwohl man nie in dieser Konstellation zusammengespielt hatte. Letztendlich entschieden Kleinigkeiten darüber, dass der HGW zum 31:31 ausgleichen konnte.

So ging ein Handballkrimi zu Ende indem ein starker TVS leider etwas unglücklich agierte und so einen Punkt an den HGW abtreten musste. Man sollte jedoch bedenken, dass der HGW von seinen 7 Negativpunkten immerhin 3 vom TVS bekam.

Durch die Niederlage der HSG Hardt hat der TVS nun 2 Punkte Vorsprung auf den Gegner am kommenden Sonntag auf dem Roßberg. Hier kommt es zum finalen Showdown um Platz 4. Auch hier ist wieder ein hochklassiges Spiel zu erwarten. Nach den gezeigten Leistungen der vergangenen Wochen ist es sicherlich Lohnenswert kommenden Sonntag um 16:30Uhr in die Roßberghalle zu pilgern.

Es spielten: Marc Staiger, Peter Heinzmann(beide Tor),
Paul Aßfalg(5), Julius Schlumberger(2), Patrick Wiedemann(5), Niklas Holzmann(8), Felix Müller(1), Stephan Lermer(5/1), Fabian Czech(3), Florian Krüger(2)