A+ R A-

A-Jugend 1 verliert Topspiel am Ende deutlich

  • 04 Nov

Zum Topspiel der Südbadenliga war der TVS am vergangenen Sonntag bei der HSG Hardt zu Gast.

Der TVS fand von Beginn an nicht zu seinem gewohnten Spiel und lag schnell mit 0:3 zurück. Nach dem 3:4 Anschlusstreffer stand es schnell 4:7 für die Hausherren. Beim Stand von 5:10 nahm TVS-Trainer Jürgen Herr eine Auszeit. Jetzt fanden die St.Georgener besser ins Spiel und pirschten sich nach und nach wieder heran. Bis zur Pause stand es 16:18. Das Spiel war wieder offen. So war die anfängliche Schwächephase nun fast kompensiert.

Es war klar, dass der TVS in Sachen Agressivität und Tempo zulegen müsse um dieses Spiel zu gewinnen. Auch einer Einzelmanndeckung gegen Niklas Holzmann stand das Team nun gegenüber. Bis zur Mitte der ersten Hälfte war die Partie weiter offen. Nach dem 23:22 erlitt das Spiel der Gäste jedoch erneut einen Bruch. Zu einigen Nachlässigkeiten in der Abwehr und beim Torabschluss gesellten sich noch einige unglückliche Schiedsrichterentscheidungen wo die Unparteiischen dem TVS leider mehrfach den eigentlichen Vorteil abpfiffen. Erst beim 28:23 traf der TVS wieder das gegnerische Tor. Der TVS setzte nun nochmal alles auf eine Karte, die Abwehr wurde nun extrem offensiv gestellt. Es sollten Bälle erobert werden, um dann durch ein erfolgreiches Tempospiel das Spiel doch noch zu drehen. Leider wollte diese Taktik nicht wirklich aufgehen. Die HSG fand immer wieder den Weg durch die Abwehr des TVS und fing dessen Angriffe wiederholt ab. So kam es letztendlich zu einem Endstand von 28:36, wobei dieser Spielstand sicherlich nicht wiederspiegelt, dass für den TVS tatsächlich auch ein Sieg drin gewesen wäre.

Letztendlich kann man sagen, dass es dem TVS, im Gegensatz zur HSG Hardt, einfach nicht gelungen ist über 60 Minuten eine konstant gute Leistung abzurufen.  

Es Spielte für den TVS:

Marc Staiger, Paul Aßfalg(1), Julius Schumberger(8), Niklas Holzmann(9/5), Felix Müller, Stephan Lermer, Fabian Czech(5), Felix Van de Kamp(1) und Marius Schiebeck(4)

Nun gilt es die Niederlage abzuhacken und am kommenden Samstag gegen den BSV Phönix Sinzheim zu bestehen. Der kommende Gegner ließ zuletzt mit einem Unentschieden beim Tabellenführer HSG Konstanz aufhorchen.