A+ R A-

Abschlussbericht SR-Obmann

  • 13 Jun

Von einmal neun SR sind uns im letzten Jahr noch acht SR geblieben die Spiele im Verband und Bezirk geleitet haben. Mit Flaig/Papke hatten wir ein Gespann das in die BWOL aufgestiegen war, Aberle/Jantzen leiteten Spiele in der LL und dazu noch ein paar SL Einsätze und schafften dieses Jahr nun auch den Aufstieg in die SL, den sogenannten Alterskader.

Pogorzelski und Welpe sahen wir viel im Bezirk aber auch mal bei Spielen in der LL, diese beiden SR sind aber auch noch im Einsatz als ZN in der 3. Liga. Sören, der lange verletzt war, kam zum Einsatz bei Jgd.-Spielen und ab und an durfte er mit Pogo zusammen mal BK-Luft schnuppern. Tom Allgaier war vermehrt im Einsatz bei unseren Turnieren der E-Jgd. und leitete auch ein paar D-Jgd. Spiele alleine. So gesehen liegen wir noch gut im Rennen würden uns aber wünschen wenn wir den einen oder anderen Spieler noch als SR in unsere Reihen aufnehmen könnten. Es gibt jedes Jahr einen Neulingslehrgang aber leider ist die Bereitschaft uns gerade hier zu helfen nicht sehr groß. Aber wir geben nicht auf den oder die zu finden denen es vorbestimmt ist SR zu werden, auch wenn sie jetzt noch gar nichts davon wissen. Genauso sieht es bei den ZN aus, die wir für jedes Spiel nun mal brauchen. Wir haben noch viele in unseren Reihen die noch einen gültigen Ausweis haben, aber leider nie in der Halle zu sehen sind. Einen jungen „Mann“ sah man aber fast immer am ZN-Tisch und das ist Luca Schreiner. Wenn ich ihn nicht gehabt hätte dann wären viele Spieltage nicht so reibungslos über die Bühne gegangen. Danke Luca. Aber natürlich auch der Dank an den Rest, welche bei den übrigen Spielen ausgeholfen haben, ihr ward uns auch eine große Hilfe. Ich hoffe, dass wir in der kommenden Runde wieder auf euch zurückgreifen können, vielleicht sieht man auch mal neue Gesichter am Kampftisch, ich würde es mir wünschen. Am 10. Juni haben wir SR wieder unser alljährliches Grillfest in Zunsweier bei dem wir es uns auch mal gut gehen lassen und mit anderen Kollegen das eine oder andere Bier, mit einem guten Steak, schmecken lassen.

Achim Jantzen